Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Petrinum-Sporthalle bis zum 13. Mai gesperrt

Reparatur mit Epoxydharz

Wegen starker Schäden in den Leimholzbindern der Dachkonstruktion ist die Petrinum-Sporthalle derzeit gesperrt. Inzwischen hat der TÜV Rheinland ein Sanierungsgutachten vorgelegt.

02.05.2011
Petrinum-Sporthalle bis zum 13. Mai gesperrt

Die Sporthalle am Gymnasium Petrinum ist wieder geöffnet.

Darin empfiehlt der Gutachter eine Rissverpressung mit Epoxydharz durch eine Fachfirma, die für Instandsetzungen tragender Holzbauteile zertifiziert ist. Die reine Instandsetzung der Leimbinder sollte etwa eine Woche in Anspruch nehmen, für den Abbau der Gerüste, Ausräumarbeiten und Putzen müssen noch einige Tage hinzu gerechnet werden.

Die Kosten für die Instandsetzung - inklusive der Gutachterkosten und anderer Nebenpositionen - werden auf ca. 14.000 Euro geschätzt. Das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt Dorsten hat sich bereits mit einer geeigneten Fachfirma in Verbindung gesetzt. Bei optimalem Ablauf von Angebotsabgabe über Auftragserteilung bis zur Fertigstellung der Arbeiten rechnen die Fachleute des Amtes mit einer Sperrung der Sporthalle bis zum Ende der nächsten Woche, also bis Freitag, 13. Mai. Sollte es zu Verzögerungen bei der Tragwerkssanierung kommen, so dass sich die Wiedereröffnung verzögert, wird die Öffentlichkeit rechzeitig informiert.

Lesen Sie jetzt