Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lyrik und Rezepte von Hans-Georg Karl

Kreativer Deutener

Seine Internetseite ist der Renner, die Rezeptsammlung stark gefragt. Und nun hat der Deutener Hans-Georg Karl, im Internet unter dem Namen "Knödelschorsch" unterwegs, auch als Lyriker sein erstes Buch veröffentlicht.

von Von Michael Klein

, 28.12.2011 / Lesedauer: 3 min
Lyrik und Rezepte von Hans-Georg Karl

"Knödelschorsch" alias Hans-Georg Karl aus Deuten hat in den letzten Wochen ein Rezept-Buch und einen Lyrik-Band veröffentlicht.

"Wärme - Poesie vieler Jahre", heißt der knapp 90-seitige Gedichtband, den der 61-Jährige publiziert hat. "Meist Liebespoesie,", sagt der Deutener - weswegen sich bislang vor allem Frauen von den Werken haben rühren lassen. Kleine Gedichte, poetische Sprüche hat Hans-Georg Karl in den vergangenen Jahren öfter mal geschrieben, meist als persönliche Grußbotschaften anlässlich von Geburtstagsfeiern oder anderen Festen. "Statt sinnige Sprüche zu suchen, habe ich mir lieber selber welche ausgedacht." Nun hat er die Lose-Blatt-Sammlung gebunden drucken lassen, ein zweiter Band ist schon fast fertig: "Feuer" wird er heißen. "Meine literarische Seite ist mir wohl in die Wiege gelegt worden", sagt der Deutener. Denn als seine Mutter starb, hat Karl in ihrem Nachlass Briefe in Gedichtform gefunden, die an seinen Vater gerichtet waren: "Die waren so schön, da sind mir die Tränen gekommen." Und die Mutter ist quasi auch verantwortlich für seinen Internetnamen. "Schorsch wurde ich von meiner Familie genannt. Und mit dem Rezept zur Herstellung von Zwetschgenknödel, das von meiner Mutter stammt, fing auf der Homepage alles an", so der 61-Jährige.400 Abonnenten Vor gut zehn Jahren war das, seitdem haben 2,3 Millionen Besucher seine Internetseite besucht, auf der auch kleine Sketche und Vorträge für Feiern zu finden sind. Im Mittelpunkt steht aber die Rezeptsammlung. "Meine regelmäßigen Newsletter lassen sich über 400 Abonnenten zuschicken", erzählt der Deutener stolz. Einen Teil der Rezepte gibt es jetzt auch handfest als Buch: Knödelschorsch seine Leckerchen" heißt es und kostet 10,90 Euro.Viele Eigenkreationen Es sind Rezepte, die er im Internet findet, aber auch viele Eigenkreationen, die der Deutener vorstellt: "Bei Aufläufen experimentiere ich gerne herum." Die Homepage ist ein reines Hobby. Im Hauptberuf ist Tischlermeister Hans-Georg Karl in der Ausbildung tätig - früher in der Berufsbildung von jungen Leuten, inzwischen im Frauenvollzug in der JVA Gelsenkirchen, wo er dafür sorgt, dass sich die weiblichen Häftlinge sinnvollen handwerklichen Beschäftigungen widmen.

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt