Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Luisas Tagebuch

So beschreibt Luisa den letzten Schultag einer Woche.

17.05.2011

Der Tag beginnt um

. Heute ist es eindeutig schwer, aus dem Bett zu kommen. Aber der Gedanke ans nahende Wochenende motiviert ein bisschen. Mein Schultag startet um

mit einer Doppelstunde Religion, die allerdings recht entspannend ist, da unser Lehrer die Noten mit uns bespricht. Anschließend folgt Deutsch, dort bekommen wir unsere Klausuren zurück. Ich bringe eine Freistunde und den SoWi-Unterricht hinter mich, jetzt steht nur noch Sport an. Meine Gruppe muss ihre „Step-Aerobic-Choreographie“ vorstellen. Nach gutem Zureden an den Lehrer dürfen wir noch eine halbe Stunde üben, dann geht’s los. Ich entscheide: Step-Aerobic ist nicht ganz meine Lieblingsart des Tanzens.  Um

bin ich zuhause, jedoch nur, um direkt meinen kleinen Bruder zum Schlagzeugunterricht zu bringen. Wieder zurück, esse ich, schreibe ein paar E-Mails und chatte mit Freunden, räume mein Zimmer auf und packe meine Tasche für den Abend. Gegen

fahre ich zur Tanzschule Höfken in Dorsten, ich habe dort Training bis

. Anschließend geht es weiter zu einer Freundin. Wir machen zu acht einen „Mädelsabend“ mit Pizza, Horrorfilmen und Übernachten in der Gartenhütte. Ein guter Start ins Wochenende!

Lesen Sie jetzt