Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Liebe wurde zum tödlichen Verhängnis

dzGiftkuchen-Prozess

Falsche Liebe und versteckte Geldgier? Im Giftkuchen-Prozess am Schwurgericht Münster sind zwei der drei angeklagten Dorstener am Freitag unter Druck geraten.

Dorsten/Münster

, 11.01.2019 / Lesedauer: 3 min

Acht Monate ist es inzwischen her, dass in Ramsdorf ein ehemaliger Koch in seiner Wohnung durch Methadon getötet wurde. Das Gift war in einem Kuchen versteckt. Die Hauptverdächtigen sind seine ehemalige Freundin und der neue Freund seiner Vermieterin, einer offenbar ziemlich vermögenden Witwe, der das Haus gehörte und die ebenfalls dort wohnte.


Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt