Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kuh Lotte" eröffnete den Milchradweg

Ministeriums-Projekt

Eine muntere Kinderschar und das NRW-Milch-Maskottchen "Kuh Lotte" begleiteten etwa 50 Radler auf dem neuen Milchradweg, der gestern eröffnet und auf einem kurzem Stück erradelt wurde.

SCHERMBECK

von Von Helmut Scheffler

, 06.05.2011
"Kuh Lotte" eröffnete den Milchradweg

Die Vertreter der Kooperationspartner und Kuh »Lotte« (im Hintergrund) freuten sich, dass auch Kinder des Gahlener Kindergartens zur Eröffnung des neuen Milchradweges kamen.

Der Milchradweg ist Teil des Projektes „Milch macht Ku(h)lturlandschaft“, das vom NRW-Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW initiiert wurde. Unter Mitwirkung viele Kooperationspartner wurde eine Themenroute entwickelt, die die Besonderheiten der Milcherzeugung in den Lippeauen zwischen Hünxe und Schermbeck aufzeigt.

Acht Schautafeln informieren auf der 19 km langen Strecke über die Wechselbeziehung zwischen Milchviehhaltung und der sie umgebenden Kulturlandschaft. Tafel 1 nahe der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal östlich der Hünxer Schleuse wurde enthüllt. Kuh „Lotte“ lud 15 „Ameisen und Bienen“ des Gahlener Kindergartens zu einem Aufwärmprogramm ein. Anschließend führten Schermbecks Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter und Amtskollege Hermann Hansen aus Hünxe die Radler auf dem Weg zur Endstation, dem 1930 gegründeten Lipperhof, an. Dort kann täglich um 14.30 Uhr miterlebt werden, wie Kühe in einem „Melkkarussell“ gemolken werden. Wer künftig die gesamte Strecke zurücklegt, fährt an der Schleuse vorbei nach Krudenburg, durch Drevenack, entlang der ehemaligen Bahntrasse bis zum Wesel-Datteln-Kanal nahe der Maassenstraße. Der Fahrradweg nördlich des Wesel-Datteln-Kanals bringt die Radler zu den Stationen 6 und 7 in Gartrop. Von dort geht’s zum Lipperhof.

Lesen Sie jetzt