Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klopperei auf der betrieblichen Weihnachtsfeier hat böse Folgen für einen Dorstener

dzWeihnachtsfeier

Wegen seiner Ausraster auf einer Weihnachtsfeier seiner Firma dürfte ein Dorstener seinen Job verloren haben. Alkoholisiert hatte er einem Kollegen Kopfstöße verpasst und verletzt.

Dorsten

, 31.12.2018

Dass es auf Weihnachtsfeiern von Unternehmen feucht-fröhlich zugehen kann, wird allgemein akzeptiert. Dass aber ein Mitarbeiter unter Alkoholeinfluss einem Kollegen Kopfstöße verpasst, ist nicht salonfähig.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.dorstenerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt