Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein dreijähriges Kind aus Dorsten kommt gewaltsam zu Tode. Der Täter, Lebensgefährte der Mutter, wird verurteilt. Doch die Oma ist noch immer untröstlich.

Dorsten

, 01.03.2019 / Lesedauer: 6 min

Monika Schulz* ist für kurze Zeit eine glückliche Oma gewesen. Sie hat ihren Enkel Lukas* über alles geliebt (*Namen von der Redaktion geändert). „Oma, Oma, wo warst du so lange? Du hast mir so gefehlt“ hat Lukas zu ihr gesagt, wenn sie sich längere Zeit nicht sehen konnten, erzählt die Oma. Monika Schulz: „Wir waren ganz eng miteinander.“


Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt