Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kettcars kriegen die Kurve

Dorsten "Wer hat den Hammer?", "Ich brauch? mal einen 8er-Schlüssel!".

04.11.2007

Sätze, die gut in jede KFZ-Werkstatt passen würden. Die Autos sind in diesem Fall aber Kettcars, die Mechaniker maximal zwölf Jahre alt.

Einmal in der Woche trifft sich an der Pestalozzi-Grundschule die Kettcar-AG im Rahmen des Offenen Ganztags-Betriebes. Ziel ist es, die fünf schuleigenen Vierräder wieder auf Vordermann zu bringen.

Diese sind nach jahrelangem Gebrauch zwar nicht kaputt, aber schwer mitgenommen. Nun werden sie in den kommenden Wochen runderneuert. Seit den Herbstferien fallen bis zu 15 Kinder über die kleinen Autos her.

Experte dabei

Zunächst werden sie auseinander genommen, dann abgeschliffen, daraufhin lackiert und schließlich wieder zusammengebaut. Alte und verschlissene Teile werden durch neue ersetzt.

"Die Kinder sollen dadurch lernen, Sachen wieder in Gang zu bringen und sie dann aber auch in Schuss zu halten", erklärt OGS-Leiter Dirk Golstein. Er ist in dieser AG allerdings nur "Handlanger". Die Leitung hat Wilhelm Zachraj übernommen.

"Ich bin zwar handwerklich nicht so ungeschickt, er ist aber ein Experte", erklärt Golstein die Zusammenarbeit.

Als Duo zeigen sie den kleinen Mechanikern, wo der Schraubenschlüssel angesetzt werden muss. Bis zu den Osterferien sollen die Kettcars dann im neuen Glanz erstrahlen. Dafür haben die Kinder allerdings nur eine Stunde pro Woche Zeit, dementsprechend wuselig geht es auf dem Schulhof zu. Immer wieder greifen die Nachwuchs-Mechaniker in den Werkzeugkasten.

Wertschätzung

"Mit dieser AG lernen sie auch die Wertschätzung von Dingen, sie sehen wie viel Arbeit es macht, die Kettcars wieder so in Stand zu setzen, dass sie noch lange halten", erklärt Golstein weiter.

Und so wird noch einige Zeit vergehen, bis die restaurierten Kettcars wieder über den Schulhof flitzen können. DM

Lesen Sie jetzt