Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Himmlisches Vergnügen mit Oldtimern

Tolle «Vögel» steigen in Dorsten auf

08.06.2007

Der gute Ruf der Dorstener Veranstaltung in der Flieger-Szene sorgt seit Jahren dafür, dass Piloten aus den Benelux-Staaten, England, Dänemark und Frankreich Dorsten ansteuern. Bislang liegen 72 Anmeldungen für den elften Dorstener Oldtimer-Flugtag bei den Organisatoren vor. Insgesamt werden mehr als 40 unterschiedliche, historische Flugzeugtypen, die oft in jahrelanger Kleinarbeit restauriert wurden, in Dorsten landen und zu bestaunen sein. «Das ist ein Pfund, mit dem wir wuchern können. Unsere Besucher erleben die Maschinen aufgrund der Gegebenheit am Platz hautnah», freut sich Heinz Kleine- Vossbeck, der seit Jahrzehnten die Gestaltung der Flugtage wesentlich mitgeprägt hat. Exotisch klingen die Namen der bunten Vögel. Eine Klemm 107, mehrere Tiger-Moth Doppeldecker sowie ägyptischer Lizenzbau einer Bücker 181 aus den 1950er Jahren werden zu bestaunen sein. Diese tollen Darbietungen werden am Samstag, 16. Juni und am Sonntag dem 17. Juni im Rahmen einer zweieinhalbstündigen Airshow zu bewundern sein. Höhepunkt des Samstages wird der Auftritt der Auftritt der zweimotorigen De Havilland DH-104 Dove sein, die zur Flotte der LTU gehört und bereits 1949 in Dienst gestellt wurde. Das ganz große Highlight des Oldtimer-Flugtages ist ganz sich die Stampe Doppeldecker Staffel, deren sieben Maschinen von erfahrenen Flugkapitänen in ihrer Freizeit geflogen werden. «Mit ihrem präzisen Kunstflug und den bunten Farben der Flieger kommen die Hobbyfotografen auf ihre Kosten», verrät Kleine Vossbeck. Auch besteht für die Besucher wieder die Möglichkeit, sich aus dem größten Doppeldecker der Welt, der russischen Antonov AN 2, bei einem Rundflug Dorsten und Umgebung aus der Luft anzusehen. Bereits ab Freitagmittag werden für Fliegerfreunde Tandem-Fallschirmabsprünge möglich sein.

Lesen Sie jetzt