Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstener Frauenkulturtage plädieren für mehr Gerechtigkeit

dzFrauenkulturtage 2019

Mit 15 Veranstaltungen laden die 34. Frauenkulturtage vom 9. bis 23. März ein, die Welt aus Frauensicht zu betrachten. Diesmal geht´s um ein Thema, das einfach aussieht, aber schwierig ist.

Dorsten

, 07.02.2019 / Lesedauer: 4 min

Das Baustellenschild auf dem Cover des Programms deutet schon an, dass das Motto der diesjährigen Dorstener Frauenkulturtage „Einfach fair?!“ ein dauerhafter Bauplatz ist, an dem ständig weitergearbeitet werden muss. „Fairen Umgang wünscht sich jeder. Doch was so einfach aussieht, wird schwierig, wenn es auf verschiedene Lebensbereiche heruntergebrochen wird“, kommentiert Vera Konieczka das Leitthema der diesjährigen Frauenkulturtage: „Wer Lohngerechtigkeit befürwortet, ist nicht unbedingt Anhänger von Quotenregelungen. Wer für fairen Handel ist, boykottiert nicht geradlinig unfair gehandelte Produkte.“

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.dorstenerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt