Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Doppelsiege für Tansanier und Hammerin

5. Ruhrstadtlauf

Gleich zwei Doppelsiege hat es beim 5. Ruhrstadtlauf gegeben: Joseph Daudi aus Tansania und Melanie Kionka von der LG Hamm waren über fünf und zehn Kilometer die Schnellsten. Der Ostafrikaner zeigte der Konkurrenz deutlich: Es gibt einen Klassenunterschied. [mit Video]

SCHWERTE

von Von Sebastian Reith

, 27.05.2011
Doppelsiege für Tansanier und Hammerin

Der Start zum 5000-Meter-Lauf: Der spätere Sieger Joseph Daudi steckt hier noch in zweiter Reihe - zwischen den Startnummern 908 und 920.

Der 25-Jährige Favorit dominierte mit Rundenzeiten von knapp über drei Minuten die 10 000 Meter nach Belieben und lief in 31:49,09 min ins Ziel. „Alles nur Training“, erklärte sein Manager, der seinen Namen nicht nennen wollte. Über Kontakte vermittelt er immer wieder Läufer aus Ostafrika zu europäischen Läufen. „Ich hatte keine Chance“, erkannte der zweitplatzierte Benedikt Hoffmann vom PTSV Freiburg die Leistung des Siegers an. Der gebürtige Recklinghäuser blieb nur wenige Runden an Daudis Fersen – bis er abreißen lassen musste. Dritter wurde der Russe Alexey Fomin.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Impressionen vom 5. Ruhrstadtlauf

Joseph Daudi aus Tansania lief allen Konkurrenten davon und auch Melanie Kionka aus Hamm feierte einen Doppelsieg. Doch das war längst nicht alles, was den 5. Ruhrstadtlauf in Schwerte ausmachte. Hier einige Impressionen.
27.05.2011
/
Und los geht's: So sah der Start beim Ruhrstadtlauf 2011 aus.© Foto: Bernd Paulitschke
Der Start zum 5000-Meter-Lauf: Der spätere Sieger Joseph Daudi steckt hier noch in zweiter Reihe - zwischen den Startnummern 908 und 920.© Foto: Bernd Paulitschke
Der Start des 10000 Meter Rennens.© Foto: Bernd Paulitschke
Ruhrstadtlauf Schwerte 2011.
Start des 10000 Meter Rennens© Foto: Bernd Paulitschke
Jonas Hollmann vom SC Hennen gewann den ersten Lauf.© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
RN-Sportredakteur Michael Dötsch moderierte.© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
Mit Feuereifer liefen die Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2006 los. Es war der erste von zehn Läufen über den Rundkurs durch die City.© Foto: Bernd Paulitschke
Auch die Stiftung Sport hatte Grund zur Freude.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

Als wäre die Anstrengung noch nicht genug, lief Daudi wenig später auch noch die 125 Euro Preisgeld über 5000 Meter nach Hause. Dieses Kunststück gelang auch der schnellsten Frau: Melanie Kionka. Die 21-jährige Hammerin gewann die 10 Kilometer vor Uta Doyscher-Lutz vom LT Bittermark und Christl Viebahn (LAZ Puma Troisdorf). 618 Teilnehmer kamen nach den ersten Ergebnislisten der neuen chipgesteuerten Zeitmessanlage ins Ziel – nicht ganz das Ergebnis des Vorjahres. Positiv gestimmt waren die Veranstalter dennoch. „Mit der Beteiligung sind wir zufrieden“, sagte Mitorganisator Wolfram Glanz, „es zeigt, was möglich ist.“ Nach Schauern am Nachmittag hielt das Wetter am Abend – so fand der diesjährige Ruhrstadtlauf auch in einem würdigen Rahmen statt.

Lesen Sie jetzt