Die Physik der "fliegenden Untertassen"

Sternwarte

Mit der Physik von „fliegenden Untertassen“ und unbekannten Flugobjekten (Ufos) beschäftigt sich am Mittwoch, 22. Mai, ein Vortrag in der Sternwarte im Stadtgarten.

RECKLINGHAUSEN

20.05.2013, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine angebliche fliegende Untertasse, aufgenommen von einem 13-jährigen Jungen am 15.02.1954 in Coniston in Großbritannien.

Eine angebliche fliegende Untertasse, aufgenommen von einem 13-jährigen Jungen am 15.02.1954 in Coniston in Großbritannien.

Der Eintritt kostet 3 € bzw. 1,80 € für Schüler und Studenten.

Der Eintritt kostet 3 € bzw. 1,80 € für Schüler und Studenten.