Weiterer Todesfall im Kreis Coesfeld, in Nordkirchen sind alle Infizierten wieder gesund

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld ist ein weiterer Mensch am Coronavirus gestorben. In Olfen und Nordkirchen gibt es keine neuen Fälle. Alle Infizierten in Nordkirchen gelten zudem inzwischen als gesundet.

Nordkirchen, Olfen, Ascheberg

, 28.04.2020, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Dienstag (28.4.) hat der Kreis Coesfeld schlechte Nachrichten vermeldet. Innerhalb des Kreises ist ein weiterer Mensch am Coronavirus gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Verstorbenen auf 19.

Auch die Zahl der Infizierten ist gestiegen - um vier auf nun 504. Es gibt jedoch auch gute Nachrichten zu vermelden: Die Zahl der Genesenen steigt um 13 auf 415. In Nordkirchen gelten inzwischen sogar alle 20 Menschen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, als gesundet.

Nordkirchen die erste Kommune im Kreis, in der es keine aktiv Infizierten mehr gibt

Aktiv infiziert ist in der Schlossgemeinde also niemand mehr. Die Gemeinde Nordkirchen ist damit die erste Kommune des Kreises, die keinen aktiv Infizierten Corona-Patienten mehr aufweist.

Wie in Nordkirchen hat es auch in Olfen keine neuen Infizierten gegeben. Hier bleibt die Zahl bei 21 Infizierten, von denen aber auch schon 17 Menschen als wieder genesen gelten.

Lesen Sie jetzt