Mann attackiert Chinesin mit Desinfektionsmittel und bedroht sie

Kriminalität

In München hat ein Mann seine chinesische Nachbarin mit Desinfektionsmittel besprüht. Dabei soll er ihr auch mit dem Tod gedroht haben. Während des Angriffs sei das Wort „Corona“ gefallen.

München

12.03.2020, 09:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei in München ermittelt gegen einen Mann, der seine chinesische Nachbarin mit Desinfektionsmittel besprüht und bedroht hat.

Die Polizei in München ermittelt gegen einen Mann, der seine chinesische Nachbarin mit Desinfektionsmittel besprüht und bedroht hat. © picture alliance/dpa

Seine chinesische Nachbarin hat ein Mann in München nach Polizeiangaben mit Desinfektionsmittel besprüht und ihr mit dem Tod gedroht. Der Angreifer hat dabei mehrfach das Wort „Corona“ gerufen und gedroht, sie „einen Kopf kürzer zu machen“, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte.

Die Frau alarmierte am Dienstag die Polizei, die gegen den 45-jährigen Nachbarn nun ermittelt. Geprüft werde auch ein fremdenfeindliches Motiv.

RND