Coronavirus - Aktuelle Informationen und Liveblogs | Dorstener Zeitung

Wir halten zusammen
Die Corona-Krise
Schuppen, Bootsanhänger und Bienenstöcke werden Opfer der Flammen
Dorstener Zeitung Brandstiftung vermutet

Schuppen, Bootsanhänger und Bienenstöcke werden Opfer der Flammen Von Guido Bludau

Nachrichten

Die Dorstener Feuerwehr wurde am Donnerstag gegen 23 Uhr wegen einer „unklaren Rauchentwicklung“ nach Deuten gerufen. Was da brannte, wurde aber schnell klar. Von Guido Bludau

Der Virologe Hendrik Streeck hält die Kritik an der Studie von Christian Drosten zur Viruslast bei Kindern für berechtigt. Gleichzeitig kritisiert er die Art der Berichterstattung in Boulevardmedien.

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer strebt nach den Sommerferien wieder möglichst viel Präsenzunterricht an. Auch die Verbände wollen den Fokus aufs nächste Schuljahr legen - und kein kurzfristiges Umplanen.

Die Parteien im Düsseldorfer Landtag reagieren: Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen im September werden wegen der Corona-Pandemie angepasst. Ob sich dadurch Verfassungsklagen erledigen, ist offen.

Wichtig zu wissen
Wie gefährlich ist das Coronavirus? – 27 Fragen und Antworten
Dorstener Zeitung Coronavirus in NRW

Wie gefährlich ist das Coronavirus? – 27 Fragen und Antworten Von Ulrich Breulmann

Dorsten, Kirchhellen, Schermbeck, Raesfeld
Atlantis-Eröffnung verschoben - und dann wird vieles anders
Dorstener Zeitung Coronavirus

Atlantis-Eröffnung verschoben - und dann wird vieles anders Von Stefan Diebäcker

Aktuell nur eine bekannte Infektion in Dorsten +++ Kitas öffnen am 8. Juni wieder +++ Die Lage in Dorsten, Schermbeck, Raesfeld und Kirchhellen im Liveblog.

Grundschülern soll digitaler Fernunterricht ermöglicht werden. Das fordert eine Bürgerinitiative - die Verwaltung hat dazu noch Fragen. Die BI vermutet eine Verzögerungstaktik. Von Berthold Fehmer

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in Dorsten und Umgebung nimmt nicht mehr stark zu. Der Coronatracker zeigt die bestätigten Infektionen im Zeitverlauf.

In Bottrop öffnen die meisten Schwimmbäder ab Samstag (30. Mai) ihre Türen. Doch die Auflagen sind hoch. Besucher müssen sich an viele Regeln halten und können nicht spontan kommen.

Was in den Restaurants schon länger gilt, hält auch Einzug in die Kirchen. Ab Samstag (30. Mai) sind sie gehalten, die „Rückverfolgbarkeit“ der Gottesdienst-Besucher zu gewährleisten. Von Berthold Fehmer

Am 8. Juni öffnen auch in Dorsten die Kitas wieder. Zugunsten des Infektionsschutzes gibt es allerdings Einschränkungen im Stundenkontingent. Die Notbetreuung fällt weg.

54 der 147 positiv auf Corona getesteten Mitarbeiter eines niederländischen Schlachthofs wohnen im Kreis Borken. Der Landrat spricht von „schlechten Nachrichten - auf den ersten Blick.“ Von Berthold Fehmer

Nach der Schließung des Behandlungszentrums im Bottroper Saalbau übernehmen fünf Hausarzt-Praxen im Stadtgebiet nun die Diagnostik und Therapie von Corona-Fällen.

Ein neuer Ausbildungsgang am Berufskolleg wartet darauf, entdeckt zu werden. Doch die Bewerbungen dafür kochen auf Sparflamme. Corona zügelt den Appetit auf professionelle Hauswirtschaft. Von Claudia Engel

Die Zahl der Infizierten im Kreis Borken sind von Sonntag auf Montag sprunghaft gesunken. Eine Großtestung in den Niederlanden könnte diese Entwicklung aber wieder umkehren. Von Berthold Fehmer

29 Näherinnen aus Lembeck haben in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet und eine rekordverdächtige Zahl an Masken produziert - natürlich ehrenamtlich.

Wegen der Corona-Pandemie kann der Tag der Hanse in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden. Dafür können sich die Bürger aber ein kleines „Hanse-Präsent“ in der Stadtinfo abholen.

Das Bürgerbüro der Stadt Dorsten nimmt den normalen Dienstbetrieb wieder auf. Eine vorherige Terminvereinbarung ist aber weiterhin erforderlich. DIe Öffnungszeiten werden erweitert.

Der Kreis Recklinghausen schließt seine Corona-Schnelltest-Zentren. Offenbar nicht ganz freiwillig. In einer Mitteilung schießt der Kreis gegen die Kassenärztliche Vereinigung. Von Matthias Langrock

Es wird zu viel: Das St.-Elisabeth-Krankenhaus appelliert an alle Besucher, ihre Stippvisiten bei Patienten auf ein Mindestmaß zu beschränken. Sonst droht eine Rückkehr zum Besuchsverbot. Von Petra Berkenbusch

Der Movie Park öffnet am 29. Mai. Die Besucherzahl ist begrenzt. Tagesdatierte Tickets müssen vorab online gekauft werden. Und nicht nur die lustigen Film-Helden müssen Masken tragen.

Eine gute Zahl können die Kreise Wesel und Borken am Dienstag präsentieren: die Null. In beiden Kreisen wurden keine neuen Infektionen festgestellt. Das gab es zuletzt Anfang März. Von Berthold Fehmer