Coronavirus in Werne

Coronavirus in Werne

Die Corona-Krise pfercht manchmal Familien auf engstem Raum zusammen. In Werne steigt die Zahl der Trennungsberatungen. Außerdem wichtig am Dienstag in Werne: Bahnstrecke ohne Gleis Von Jörg Heckenkamp

Freiluft-Kontaktsport ist mit einigen Einschränkungen wieder zulässig. Auch Wettbewerbe dürfen wieder stattfinden. Von Sebastian Reith

Mit dem Treffen des Planungsausschusses der Stadt Werne am Dienstagabend im Kolpingsaal hat die erste Präsenzsitzung seit Ausbruch der Pandemie stattgefunden. Dabei gab es reichlich Diskussionsstoff. Von Eva-Maria Spiller

Mangelnde Sauberkeit sowie Zerstörungen am Bahnhof Werne waren in den vergangenen Jahren häufig diskutierte Themen. Anfang 2020 hat die Bahn ein Meldesystem eingeführt. Wie ist die Resonanz? Von Jörg Heckenkamp

Übervolle Mülleimer, kaputte Aufzüge: Es sind nur zwei der Punkte, die Zugfahrer in den vergangenen Jahren am Bahnhof in Werne gestört haben. Seit Anfang 2020 gibt es ein Müll-Meldesystem der Deutschen Bahn. Von Eva-Maria Spiller

Die Corona-Krise bringt erhebliche Einbußen für die Kommune mit sich. Wie genau sich die Situation auf den städtischen Haushalt auswirken könnte, hat Wernes Bürgermeister Lothar Christ im WDR erklärt. Von Felix Püschner

Das Ordnungsamt der Stadt Werne und die Polizei sind mit der Bilanz zum Vatertag zufrieden: Weitestgehend hielten sich die Bürger an die Auflagen während der Corona-Pandemie. Von Eva-Maria Spiller

Die Grundstruktur für die kommende Bezirksliga-Saison der Handballer steht. Durch den Rückzug von zwei Vereinen musste allerdings die erwartete Lösung gekippt werden. Von Carina Püntmann

Wenn es nach dem Willen der FDP geht, dann darf in der Werner Innenstadt bald grundsätzlich kostenlos geparkt werden. Ein Vorstoß, mit dem die Partei in der Vergangenheit bereits gescheitert war. Von Felix Püschner

Die Läden von Düt und Dat in Werne haben inzwischen wieder geöffnet - aber nicht so, wie es die Betreiber gerne hätte. Denn die Personalnot ist groß. Und das ist nicht das einzige Problem. Von Anna Leonie Kaiser

Das Hilfspaket für notleidende Sportvereine geht in die nächste Runde. Das Soforthilfe-Programm ist erneut aufgesetzt worden. Vereine können nun sogar ein zweites Mal einen Antrag stellen. Von Sebastian Reith

Statt des Blumen- und Spargelmarktes fand am Samstag der erste „Wochenmarkt extra“ in Werne statt. Was die Besucherzahlen angeht, ist noch Luft nach oben. Dennoch soll es eine Wiederholung geben. Von Andrea Wellerdiek

Auch die Fußballjugend folgt dem Votum der Vereine. Der Verbands-Jugend-Ausschuss des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen schlägt in seiner Empfehlung den Abbruch der Saison vor.

Auf 16 Seiten hat der Deutsche-Fußball-Bund Leitfäden aufgestellt, wie Fußball nach der Corona-Krise wieder möglich sein. Hier wird er erklärt. Von Nico Ebmeier

Karl-Heinz Klimecki will die Werner Helden des Alltags unterstützen. Altenpflegern, Supermarktmitarbeitern und all jenen, die aktuell besonders hart arbeiten, möchte Klimecki kostenlos Essen liefern. Von Sylva Witzig

Der Stadtlauf in Werne muss wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen. Deshalb will die Stadt Werne mit ihren Partnerstädten einen virtuellen Lauf starten.

In Werne ist eine weitere Person gestorben, nachdem sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Es ist der zweite Todesfall, der in Werne in Verbindung mit dem Virus steht. Von Eva-Maria Spiller

280 Nacho- und Popcorn-Bestellungen hat das Capitol Cinema Center in Werne allein am ersten Wochenende der besonderen Liefer-Aktion bekommen. Den Service soll es vorerst auch weiterhin geben. Von Eva-Maria Spiller

Der Verein „Wir für Werne“ richtet sich in einem offenen Brief an den Werner Bürgermeister Lothar Christ. Die Bauarbeiten auf der Bonenstraße machen den Gastronomen das Leben schwer. Von Eva-Maria Spiller

Die Steinschlange in Stockum wird immer länger: Zu Beginn waren es nur wenige Steine. Doch nun finden immer mehr Bürger Freude an der Mitmach-Aktion. Allerdings werden nicht nur Steine angelegt. Von Andrea Wellerdiek

Seit vergangenem Mittwoch ist klar: Auch die Tennisvereine können wieder den Betrieb aufnehmen. Auch in Werne passiert das, aber natürlich mit Einschränkungen.