Coronavirus in Vreden

Coronavirus in Vreden

In einer Kita in Wessum ist das Corona-Virus ausgebrochen. Infiziert sind Mitarbeiter und Kinder. Die Stadt Ahaus hat eine entsprechende Ordnungsverfügung erlassen. Von Till Goerke

Der Vredener Bürgerbusverein teilt mit, dass der Fahrbetrieb weiterhin eingestellt bleibt. Das gelte zunächst bis zum 7. März, so der Verein. Von Bernd Schlusemann

Nach den Über-80-Jährigen rücken jetzt auch Berufsgruppen in den Blick: Im Impfzentrums Velen gibt es ab kommender Woche Termine für die Impfung der Beschäftigten ambulanter Pflegedienste.

Das Impfzentrum des Kreises Borken in Nordvelen hat am Montag seinen Betrieb aufgenommen. Der Kreis Borken hat eine erste Bilanz gezogen. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Bürgermeister der 17 kreisangehörigen Kommunen im Kreis Borken fordern Hilfe für die Innenstädte im ländlichen Raum. Sie adressieren dabei auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Noch immer versuchen Menschen über 80 Jahre an Termine für die erste Imfpung gegen das Coronavirus zu kommen. Die KVWL teilte am Freitagnachmittag nun mit, dass am Wochenende neue Termine freigeschaltet werden sollen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Sonntag im Kreis Borken wieder leicht gestiegen. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt nun bei 500. In der Stadt Münster bleiben die Zahlen konstant niedrig. Von Johannes Schmittmann

Es gibt – Stand jetzt – bis zum 31. Januar keinen Präsenzunterricht in den nordrhein-westfälischen Schulen. Auch die Offene Ganztagsschule ist geschlossen. Beiträge werden zurückerstattet.

Auch der Vredener Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes will jetzt Corona-Schnelltests anbieten. Jeden Freitag im DRK-Heim können sich Vredener testen lassen. Was zu beachten ist.

Wie oft muss an den Schulen gelüftet werden? Kann man an der Heizungseinstellung vielleicht noch etwas ändern? Diese Prüfaufträge hat die Vredener Verwaltung von einer Arbeitsgruppe bekommen.