Coronavirus im Kreis Unna

Coronavirus im Kreis Unna

Nachdem das Land NRW formal bestätigt hat, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Unna an fünf Werktagen in Folge unter 150 gelegen hat, ist der Einkauf mit Termin ab Freitag wieder möglich. Von Dirk Becker

Der Kreis Unna kämpft dagegen, dass sich Menschen vorzeitig Impftermine sichern wollen, die dazu noch gar nicht berechtigt sind. Er kündigt ein klares Handeln des Impfzentrums an. Von Dirk Becker

Nun ist es amtlich: Der Kreis Unna lockert seine strengen Corona-Schutzmaßnahmen, nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich gesunken ist. Die ersten Lockerungen betreffen Schulen und Kitas. Von Dirk Becker

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist im Kreis Unna zum vierten Mal in Folge gesunken. Das Pandemiegeschehen verläuft indes weiter uneinheitlich: In einer Nachbarstadt gibt es akut wieder mehr Infektionsfälle. Von Marcus Land

Der Kreis Unna hat den Kreis der Personengruppen erweitert, die sich für Restimpfdosen registrieren lassen können. Lehrerinnen und Lehrer von weiterführenden Schulen wird das freuen. Von Dirk Becker

Im Fahrzeug und an der Haltestelle: Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna weist darauf hin, dass das Tragen einer medizinischen Maske ohne Kennzeichnung (FFP2/KN95) nicht mehr ausreicht. Von Christoph Schmidt

Tag für Tag gibt es im Impfzentrum wertvolle Restdosen von Impfstoff gegen Covid-19. Der Kreis Unna bietet Impfberechtigten nun die Möglichkeit, sich im Internet dafür zu registrieren. Von Dirk Becker

Der Kreis Unna hebt seine umstrittene Allgemeinverfügung zur Ausgangssperre auf. Sie wird durch die Bundes-Notbremse abgelöst – und zwar schon ab diesem Samstag (24. April). Von Kevin Kohues

Dieser Abend wird der erste mit einer Ausgangssperre im Kreis Unna sein. Wir haben uns dazu in Kamens Fußgängerzone umgehört und die Menschen auch gefragt, ob die Regel sie überhaupt betrifft. Von Kevin Kohues, Stefan Milk

Der Kreis Unna führt eine Ausgangssperre abends von 21 bis 5 Uhr ein. Die neuen Regeln sollen ab Montag gelten. Die zunächst geplante Kontaktsperre kommt nicht. Von Carsten Fischer

Sie ist schon länger im Gespräch, nun ist die letzte Hürde genommen: Der Kreis startet mit der Luca-App und appelliert dabei auch an Kommunen und Bürger. Von Lisa Dröttboom