21 Coronafälle im Kreis Coesfeld - zwei weitere Todesfälle

Coronaviurs

Am Donnerstag vermeldet der Kreis Coesfeld 21 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Auch für Nordkirchen sind neue Fälle hinzugekommen. Kreisweit gibt es auch weitere Todesfälle.

Nordkirchen, Olfen

, 18.03.2021, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
21 neue Fälle gibt es im Kreis Coesfeld.

21 neue Fälle gibt es im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

Die Zahl der aktiven Coronafälle steigt am Donnerstag weiterhin im Kreis Coesfeld. Mittlerweile 175 Menschen gelten als gerade mit dem Virus infiziert, das sind zehn mehr als noch am Vortag und deutlich mehr als noch zu Beginn des Monats. Am 1. März hatte die Zahl der aktiven Fälle noch bei 91 gelegen.

Jetzt lesen

Dazu tragen auch die 21 neuen Fälle bei, wie der Kreis am Donnerstag mitteilt. Zwei neue Fälle kommen hier aus Nordkirchen. In der Schlossgemeinde gibt es nun 214 Fälle seit Beginn der Pandemie. Aktuell gelten 17 Menschen als aktiv infiziert, das ist eine Person mehr, als am Vortag.

In Olfen ist kein neuer Fall hinzugekommen. Hier gab es seit dem ersten Corona-Ausbruch 363 Infektionen, acht Menschen gelten in der Steverstadt aktuell als aktiv infiziert. Das ist eine Person weniger als am Vortag.

Am Donnerstag sind auch zwei neue Corona-Todesfälle in Zusammengang mit der Pandemie bekannt geworden. Hierbei handelt es sich um eine über 50-jährige Frau aus Havixbeck und einen über 60-jährigen Mann aus Dülmen, wie der Kreis mitteilt. Insgesamt sind nun 79 Personen im Kreis an einer Covid-19 Infektion gestorben.

Lesen Sie jetzt