14 Neuinfektionen im Kreis Coesfeld - Todesfall in Lüdinghausen

Coronavirus

Die Zahl der Neuinfektionen hält sich im Kreis Coesfeld weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Allerdings steigt die Zahl der Todesfälle um eine weitere Person.

Nordkirchen, Olfen

, 17.02.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
14 weitere Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu.

14 weitere Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © dpa

Null Infektionen wie am Dienstag sind es dieses Mal nicht. Viele neue Corona-Fälle muss der Kreis Coesfeld am Mittwoch aber trotzdem nicht verkünden. 14 Neuinfektionen sind seit der letzten Meldung hinzu gekommen.

Für Nordkirchen kommt wieder kein neuer Fall hinzu, hier bleibt es bei bislang insgesamt 185 Fällen. Anders sieht das in Olfen aus, hier gibt es zwei neue Fälle. Die Gesamtzahl aller Fälle beläuft sich in der Steverstadt damit auf 349. Somit gibt es nun sieben aktive Fälle in Olfen, in Nordkirchen sind es nun noch drei aktive Fälle. Nur Havixbeck hat mit zwei Fällen weniger aktive Fälle. Kreisweit ist die Zahl wieder etwas gestiegen: Um sieben Fälle auf nun 91. Die meisten Fälle gibt es mit 17 nun in Coesfeld.

Leicht gestiegen ist auch die Zahl der Todesfälle, 72 Menschen sind nun im Kreis ursächlich an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Dieses Mal handelt es sich um eine Person aus Lüdinghausen. Für Lüdinghausen ist das der mittlerweile fünfte Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19. In Nordkirchen hatte es drei Todesfälle gegeben, in Olfen vier.

Lesen Sie jetzt