Corona-Update für den Kreis Coesfeld: Vier Neuinfektionen

Coronavirus

Die Zahl der Infizierten im Kreis Coesfeld ist wieder leicht gestiegen. Am Mittwoch (23. September) kamen vier Neuinfektionen dazu. Unter anderem ist ein Mensch aus Ascheberg betroffen.

Nordkirchen, Olfen, Ascheberg

, 23.09.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Neuinfektionen gab es am Mittwoch im Kreis Coesfeld.

Vier Neuinfektionen gab es am Mittwoch im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus gibt es am Mittwoch (23. September) im Kreis Coesfeld: Das hat der Kreis auf seiner Homepage bekannt gegeben. Demnach hatten sich bis Mittwoch insgesamt 945 Einwohner des Kreises im Verlauf der Krise mit dem Virus angesteckt. 19 Fälle sind zurzeit noch aktiv, 905 Betroffene gelten schon wieder als genesen. Darüber hinaus hat es im Kreis Coesfeld 21 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.

„Von den vier neu Infizierten stammen zwei Personen aus Coesfeld und jeweils eine Person aus Ascheberg und Billerbeck“, erklärte Kreis-Sprecher Wolfgang Heuermann in einer Pressemitteilung.

Von den 19 aktiven Fällen kommt keiner aus Olfen oder Nordkirchen. Beide Orte sind aktuell ohne bestätigte Fälle. Es hatte in Olfen zwar 28 und in Nordkirchen 24 Ansteckungen gegeben. Alle Betroffenen gelten mittlerweile aber wieder als gesundet. Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gab es in beiden Orten nicht.

Die meisten Fälle gibt es derzeit im der Stadt Coesfeld: Da sind gerade sechs Menschen aktiv mit Corona angesteckt. In Ascheberg gibt es nicht viel weniger aktuelle Fälle: dort sind derzeit fünf Menschen betroffen.

Lesen Sie jetzt