Im Video-Gespräch: Neue Corona-Regeln, die für Schüler und Lehrer jetzt wichtig sind

Corona-Schutzverordnung

Klassenfahrten, früher Unterrichtsbeginn, vorgezogene Ferien, Klausuren: Die neue Corona-Schutzverordnung regelt viele wichtige Punkte. Doch einiges davon ist problematisch für die Schulen.

Dortmund

, 01.12.2020, 15:01 Uhr
Für die Schulen sieht die aktualisierte Corona-Schutzverordnung neue Regeln, aber auch neue Freiheiten vor.

Für die Schulen sieht die aktualisierte Corona-Schutzverordnung neue Regeln, aber auch neue Freiheiten vor. © dpa

Die Corona-Situation verlangt Schulen eine ganze Menge ab. In den Klasseräumen, aber auch auf dem Pausenhof kommen täglich viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Abstandsregeln und Masken sollen die Ansteckungsgefahr minimieren. Diese Regeln werden abseits des Schulhofs, beispielsweise vor und nach Unterrichtsbeginn, aber viel zu häufig gebrochen.

Bund und Länder sehen auch deshalb Handlungsbedarf, wie die neue Corona-Schutzverordnung zeigt. Es gibt Neuerungen für Schüler, aber auch für Lehrer. Aber manches davon stellt die Schulen vor neue große Probleme. Darüber sprechen die Redakteure Jens Ostrowski und Ulrich Breulmann im Videogespräch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt