Corona-Krise: Mit Poesie auf Instagram die Langeweile vertreiben

Coronavirus

Im Zuge der Corona-Krise tauchen online immer mehr Angebote auf, die sich um Poesie und Kreativität drehen. Berühmte Poetinnen zeigen ihre Talente und geben Schreibanleitungen.

NRW

17.04.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Instagram-Gedichte sind in Corona-Zeiten beliebter denn je.

Instagram-Gedichte sind in Corona-Zeiten beliebter denn je. © picture alliance / dpa

Die Kulturbranche wird in Zeiten von Corona und Social Distancing immer kreativer: In sozialen Medien gibt es mehr und mehr Angebote, die Schreiben und Poesie behandeln – mit dem Ziel, die Menschen zusammenzubringen.

Die indisch-kanadische Poetin Rupi Kaur („Milk and Honey“) gibt in unregelmäßigen Abständen Poesiekurse auf Instagram. Dafür brauchen Interessierte einen Schreibblock, Stift und eine Stunde Zeit. Im Laufe des Instagram-Lives macht Kaur kreative Übungen mit ihren Fans und gibt Tipps. Die Bestsellerautorin gibt ihren Followern einen Einblick in ihren eigenen Schreibprozess – am Ende werden die Ergebnisse vorgelesen.

Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl startet auf Instagram eine Gedichte-Challenge. Auf dem Account @poetryforlocals sowie unter dem Hashtag #poetryforlocals können Nutzer ihre liebsten Gedichte vorlesen und teilen. Damit möchte der 41-jährige „Rush“-Darsteller der lokalen Wirtschaft helfen, denn die User sollen in ihren Beiträgen noch Geschäfte aus der Nachbarschaft nennen, die Unterstützung benötigen.

Die britische Traditionsmarke Mulberry startet auf Instagram Onlinesessions mit Musikern, Poeten und Künstlern. Die Gedichteschreiber James Massiah and Sonny Hall tragen dort bald aus ihren neuen Büchern vor, wie die Seite „WWD“ berichtete. Im Nachhinein sind die Performances auf Mulberrys IGTV zu sehen.

Auch das US-amerikanische Magazin „The Atlantic“ organisiert eine Schreib-Challenge: Angesichts des US-Monats der Poesie veröffentlicht das Magazin wöchentlich einen Gedankenanstoß auf Instagram - darunter unter anderem: „Schreibe über deinen letzten Traum.“ Die Nutzer können unter dem Hashtag #AtlanticPoetryChallenge ihre Ergebnisse posten. Insta-Autoren aus den USA können dabei ein Abonnement gewinnen, und der Rest kann aus Spaß mitmachen und sich die schönen Gedichte aus aller Welt durchlesen.

Natürlich kann sich die Zeit auch mit weiterem Lesen von Instagram-Poesie vertrieben werden: Zum Beispiel mit den Texten von Clara Louise, die regelmäßig einzelne Gedichte teilt und schon mehr als 180.000 Poesiefans auf der Plattform hat. Auch sie machte in der jüngsten Vergangenheit bereits ein „Musik & Poesie“-Live.

RND

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt