CDU SPD

CDU SPD

Eine eingezäunte Hundewiese, auf der die Vierbeiner frei laufen dürfen, gibt es in Schwerte nicht. Das soll sich jetzt ändern. Denn sowohl SPD als auch CDU haben die Stadtverwaltung gebeten, eine geeignete Von Petra Berkenbusch

Leben, Heiraten und Sterben wird teurer – jedenfalls beim Standesamt. Der Rat hat jetzt eine Erhöhung der entsprechenden Verwaltungsgebühren beschlossen. Die SPD hält die Gebührenanstieg für überzogen. Von Stefan Grothues

Sollten Lehrer per Bluetooth eine Ampel steuern können, damit Schüler sicher über die Straße kommen? Diese Frage hat in Lünen für große Diskussionen gesorgt. Nun entschied der Rat der Stadt: Ja, Deutschlands Von Marc Fröhling

Der Konjunktur geht‘s gut, die Steuereinnahmen der Gemeinde Ascheberg sprudeln kräftig. Mit einem Plus von 2,6 bis drei Millionen Euro könnte das Haushaltsjahr 2017 abschließen. Davon sollen auch die Von Jörg Heckenkamp

Suche nach einem Kandidaten

Das große Schwerter Bürgermeister-Bingo

Die Stadt Schwerte sucht einen neuen Chef. Wie könnte der aussehen, was muss der können? Wir haben uns in den einzelnen für Bürgermeister wichtigen Kategorien umgesehen, nicht ganz ernst gemeinte Ranglisten Von Heiko Mühlbauer

Bis Ende des Jahres will die Gemeinde Ascheberg einen ersten Entwurf aufstellen, um die Zukunft der Schulzentren in Ascheberg und Herbern zur Debatte zu stellen. Das Ziel ist, die Profilschule in den Von Vanessa Trinkwald

Seit zwei Jahren planen Olfen und Datteln eine Gesamtschulkooperation. Obwohl die letzten Beschlüsse kurz bevor stehen, möchte die Wolfhelmschule Olfen am liebsten die Notbremse ziehen. Doch auch wenn Von Sylvia vom Hofe

Diskussion im Bauausschuss

Parkplätze gegen Beete

Die Parkprobleme in Wohngebieten wie dem Brinker Esch standen nicht zum ersten Mal im Fachausschuss auf dem Plan. Auch eine Reihe von Bürgeranträgen führte das vor Augen. Von Christiane Nitsche

Politik diskutiert Handlungsbedarf

Mangel an sozialem Wohnraum in Ascheberg

Beim Thema sozialer Wohnungsbau hat sich in der Gemeinde Ascheberg lange nichts getan. Eine Option, die jetzt von der heimischen Politik diskutiert wurde: höhere Häuser. Muss Ascheberg sich vom typisch Von Vanessa Trinkwald

Es ist nicht nur der Schulz-Effekt: „Ich hatte immer vor, mich in der Gemeinde zu engagieren“, sagt Daniel Wesselmeier. Was ihm fehlte: „Der letzte Kick.“ Und den habe tatsächlich die Nominierung von Von Christiane Nitsche

Bäume können für Probleme sorgen. Im Bauausschuss haben sie nicht zum ersten Mal kontroverse Diskussionen ausgelöst. Was zum Beispiel soll rund ums Rathaus geschehen? Von Thorsten Ohm

Seit gut 40 Jahren pendeln Schüler aus dem Dortmunder Süden unbürokratisch über die Stadtgrenze, um in Schwerte aufs Gymnasium zu gehen. Doch da es an den Schulen nicht genug Platz gibt, will Schwerte Von Gaby Kolle

Die Reinigung der drei gemeindeeigenen Schulen soll neu ausgeschrieben werden, da es wiederholt zu Beschwerden über die Sauberkeit gekommen war. Die Kosten dafür sind allerdings inzwischen deutlich gestiegen.

Die Stadt Lünen sollte den ersten Hundewald in Nordrhein-Westfalen bekommen. Das hat landesweit für großes Aufsehen gesorgt. 1,5 Hektar Wald sollten dafür eingezäunt werden. Doch diese Idee ist jetzt vom Tisch. Von Torsten Storks

Dortmunds wichtigste Straße

Bund lässt Geld für B1-Ausbau fließen

Die Pläne für den sechsspurigen Ausbau der B1 zur A40 zwischen Stadtkrone-Ost und dem Kreuz Dortmund/Unna haben eine wichtige Hürde genommen. Das Bundesverkehrsministerium hat am Mittwoch die Finanzmittel Von Oliver Volmerich

Die Initiative ProFriedhofsruhe hat noch bis zum 23. Oktober Zeit. Solange kann sie im Rahmen des Bürgerbegehrens Unterschriften gegen den Skatepark-Standort zwischen Friedhof und Steveraue sammeln. Wir Von Theo Wolters

Die Stadt Lünen will „fremde“ Lastwagen, die Lünen nur als Durchfahrtsstrecke nutzen, möglichst von den Straßen verbannen. In einem offenen Brief an die beiden heimischen Bundestagesabgeordneten Sylvia Von Peter Fiedler

Für viele Lüner wäre es ein Traum, für den Haushalt ein Alptraum: Der Hundewald. Nachdem Vereine und Hundehalter sich bereits für die Einrichtung eines solchen Gebiets ausgesprochen haben, legte Bürgermeister Von Torsten Storks

Am Freitag wurde offiziell, was vorher schon als Gerücht durch Schwerte geisterte: Bürgermeister Heinrich Böckelühr legt sein Amt nieder und tritt einen neuen Job in Herne an. Wie geht es nun weiter? Von Petra Berkenbusch

Zwei Spielplätze werden aufgegeben, zwei andere dafür aufgerüstet – mit diesen Vorschlägen stieß die Verwaltung im Bauausschuss auf volle Zustimmung. Eingeflossen sind die Ergebnisse aus den beiden Abenden Von Ronny von Wangenheim

Pläne für Strönfeldseen

Sand oder Segeln?

"Geht doch." Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff war die Erleichterung anzumerken, als das Abstimmungsergebnis stand: Am Ende stimmte der Heeker Gemeinderat am Mittwochabend einmütig dafür, zu prüfen, Von Christiane Nitsche

Streit um Nutzungsabgaben

Schwimmer können zurück ins Freibad

Die Wettkampfschwimmer der Lüner Schwimmvereine würden sich selbst vom Dauerregen nicht stoppen lassen. Das Training auf der 50-Meter-Bahn im Freibad Cappenberger See ist bei fast jedem Wetter möglich. Von Benedikt Ophaus

Lange haben die Zuständigen in Herbern über einen Aula-Umbau diskutiert - jetzt rückt der Plan näher. Der Regionalrat hat nun eine Empfehlung für die 90-prozentige Förderung der Aula ausgesprochen. SPD Von Jörg Heckenkamp

Die Suche nach einem neuen Probenzentrum für das Orchester des Dortmunder Theaters hat ein Ende: Die Stadt hat eine Halle ausfindig gemacht, die sie nun kaufen und in Eigenregie umbauen will. Wir verraten, wo. Von Gregor Beushausen

Morgens am Freischütz in Schwerte im Stau stehen - eine allmorgendliche Erfahrung für viele Pendler, die bald nur noch Erinnerung sein soll. Denn der Ausbau der B236 kann endlich beginnen, Bundesverkehrsminister Von Heiko Mühlbauer

Wie geht es weiter mit dem Friedhof in Westhofen, der wirtschaftlich nicht rentabel ist und den die Stadt eigentlich schließen wollte? Kann die Stadt einfach einen Vertrag schließen mit den Bürgern aus Von Heiko Mühlbauer

Parkplatzprobleme am Berufskolleg

Lünen braucht neues Konzept für Straßensanierung

Kommando zurück: Die Stadt muss ihre Pläne für die Sanierung von Dortmunder und Graf-Haeseler-Straße teilweise einstampfen. Das setzten CDU und SPD in einem gemeinsamen Antrag durch. Der zuständige Ausschuss Von Peter Fiedler

Gewerbegebiet Nord

Mehr Platz für Unternehmen

Das Gewerbegebiet Nord soll weiter wachsen: Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung den Startschuss gegeben, um dort nach Süden hin weitere Ansiedlungen von Unternehmen zu ermöglichen. Von Thorsten Ohm

2,5 Millionen Euro investiert die Stadt in einen neuen, zweigeschossigen Fünf-Gruppen-Kindergarten. So ist der Plan. Die grundsätzliche Zustimmung der Politik dazu holte sich Bürgermeister Bodo Klimpel Von Elisabeth Schrief

Leiterin der Dorstener Tafel

Goldene Ehrennadel für Hedwig Schnatmann

Dass der Bürgermeister als Schirmherr der Dorstener Tafel Hedwig Schnatmann zu ihrem runden Geburtstag gratulieren würde, damit hatte sie ja gerechnet. Doch als sich der Tafelladen am Surick 79 immer

Weil der Castroper Markt in der Innenstadt bleibt, kann die Stadt Castrop-Rauxel zwei neue Stellen für das Ordnungsamt schaffen. Was zunächst klingt, als könne es nichts miteinander zu tun haben, erklärt Von Ann-Kathrin Gumpert

Das strikte Badeverbot in der Ruhr ist für einen 50 Meter langen Abschnitt des Essener Baldeneysees aufgehoben - jüngst war die Eröffnung des Badebereiches. Auch in Schwerte wollte man die Ruhr teilweise Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Eigentlich sollte das Gelände des ehemaligen Freizeit- und Allwetterbads (FAB) am Schützenhof Raum für eine Flüchtlingsunterkunft bieten. Nun plant die Schwerter Wohnungsbaugenossenschaft GWG dort 100 Wohneinheiten. Von Heiko Mühlbauer

Konzept der Lüner Kulturverwaltung

56.000 Euro für Weihnachtsmarkt-Beleuchtung?

Leuchtende Sterne sollen auf dem nächsten Lüner Weihnachtsmarkt für mehr Stimmung und ein schöneres Ambiente sorgen. Diesen Vorschlag machte die Kulturverwaltung am Mittwoch dem Kulturausschuss. Die Kosten Von Beate Rottgardt

3,175 Millionen Euro Defizit soll der Schermbecker Haushalt in diesem Jahr laut Haushaltsplan aufweisen, der am Donnerstag vom Rat von CDU und SPD gegen die Stimmen von Grünen, BfB und Thomas M. Heiske Von Berthold Fehmer

Fünf Politiker mussten sich am Dienstag den Fragen politisch engagierter Jugendlicher stellen. Die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlamentes in Castrop-Rauxel hatten zum Speed Dating geladen. Zehn Von Tobias Weckenbrock

Die wenigen überdachten Plätze waren schnell vergeben. Wer zum Maifest an der Reichshofstraße in Schwerte-Westhofen kommen wollte, musste sich darauf einstellen, nass zu werden. Doch viele Besucher nahmen

Seit Jahren steht die ehemalige Domschänke an der Kirchstraße größtenteils leer. Jetzt hat der Bauausschuss einem Abrissantrag einstimmig zugestimmt. Voraussetzung ist, dass das Gebäude aus der Denkmalliste

Leserbrief wegen Bauprojekt in Schwerte

Speckberg-Investor fordert Unterlassungserklärung

Der Ton zwischen dem Düsseldorfer Architekten Dieter Bohne und seinen Kritikern wird immer rauer. Der Architekt verschickte jetzt eine Unterlassungserklärung an einen der Initiatoren der Bürgerinitiative Von Heiko Mühlbauer

Erst ein neues Feuerwehrgerätehaus in Ascheberg, später dann ein Bau in Herbern? Das ist zumindest der Plan, den die Politiker verfolgen. 3,6 Millionen Euro soll der Neubau in Ascheberg kosten. Doch es Von Jörg Heckenkamp

Die Burg-Schule im Ascheberger Gemeindeteil Davensberg schließt zum Ende des Schuljahrs im Sommer. Die Verwaltung überlegte, wie die dann leer stehenden Räume effektiv genutzt werden können. Da spielen Von Frederike Schneider

Schief und buckelig liegt das Pflaster am Südlohner Rathaus in Oeding. Daran muss sich etwas ändern, waren alle im Bauausschuss einer Meinung. Dennoch waren sich die Fraktionen über die Konsequenzen daraus nicht einig. Von Thorsten Ohm

Arbeitsgruppe entwickelt Ideen

Schlossgarten soll richtig lebendig werden

„Der Schlossgarten soll an Attraktivität gewinnen. Das hat er auch schon.“ Thomas Vortkamp (CDU) sieht aber durchaus noch Luft nach oben. Das machte der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Energie

Wenige Wochen vor der Landtagswahl am 14. Mai haben sich die Wahlkreis-Kandidaten den Fragen der Lüner Oberstufenschüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und der Geschwister-Scholl-Gesamtschule gestellt. Von Felix Püschner

Die Ahauser erinnern sich: Kurz vor der Eröffnung der Stadthalle wurden die Stühle geliefert. Doch – oh, Schreck – sie waren zu schmal. Große Lücken taten sich an den Treppenstufen auf. Was zunächst als Von Stephan Teine

Alles klar für den Hasensonntag und die dann geöffneten Geschäfte. Das war die Botschaft für einige Gewerbetreibende, die die Ratssitzung am Mittwochabend verfolgten. Die Verabschiedung des Haushalts Von Ronny von Wangenheim

Sozialausschuss

Jugendhaus zieht bald um

Lieber an anderer Stelle neu investieren als noch Geld in einen Altbau stecken, der ohnehin nur als Übergangslösung dienen sollte: Diese Entscheidung kann umso leichter fallen, wenn eine Förderung von Von Thorsten Ohm

Gasleitung Zeelink

Entscheidung steht kurz bevor

Das Raumordnungsverfahren der geplanten Gasleitung Zeelink (Lichtenbusch bis Legden) steht laut Herbert Tekaat, Vertreter des Schermbecker Bürgermeisters, kurz vor dem Abschluss. Helmut Roloff, Sprecher Von Berthold Fehmer

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel hatte 2012 noch geplant, Stellen abzubauen. Die aktuellen Zahlen zeigen jedoch: 2017 gibt es trotz der Kürzungspläne mehr Stellen als 2012. Wie kann das sein? Wir haben Von Tobias Weckenbrock

Carl Otto Graf von Westerholt bietet an, im Sythener Linnert eine „Ruhestätte Natur Haltern am See“ herzurichten. „An diesem romantischen Fleckchen Erde kann ich mir einen Bestattungswald sehr gut vorstellen“, Von Elisabeth Schrief

Betreuung im offenen Ganztag könnte zum neuen Schuljahr an fünf Grundschulen in Lünen im Container stattfinden. Die Stadt prüft diese Übergangslösung, um den Engpass bis zur Fertigstellung der geplanten Von Peter Fiedler

Kosten kritisiert

Teure Ferienbetreuung

Es soll eine längere Ferienbetreuung für Grundschüler geben als bisher. Doch was wird es kosten? Dies soll jetzt noch einmal geklärt werden. Und das, obwohl bereits die Eltern ein Brief des Bürgermeisters

Noch ein Großprojekt

Eine Million für Sporthalle

Mit einem weiteren Großprojekt neben dem Teilneubau der St.-Vitus-Grundschule hat sich der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwochabend befasst: Rund eine Million Euro wird die Sanierung der Dreifachturnhalle Von Bernd Schlusemann

Die Gemeinde Heek will sich alle Möglichkeiten für ein Klimaschutzkonzept zur Energieeinsparung offen halten. Dazu soll die Verwaltung die nächste Antragsfrist für Fördermittel wahren, so der einstimmige Von Christiane Nitsche

Die Vorsitzenden der Schwerter Ratsausschüsse erhalten künftig mehr Geld. Das beschloss der Rat am Mittwochabend mit der denkbar knappen Mehrheit von einer Stimme. Vorausgegangen war eine kontroverse Diskussion. Von Heiko Mühlbauer

Emotional, aber sachlich – so verlief die Diskussion zur gescheiterten Schulpartnerschaft zwischen Nordkirchen und Ascheberg. Die Eltern brachten am Mittwochabend in der Aula an der Bahnhofstraße ihre Von Daniel Claeßen

Politiker loben Engagement

Pläne für Lea-Drüppel-Theater fertig

Wieder gute Nachrichten für den Lea-Drüppel-Theaterverein: Der Ausschuss Generationen und Soziales segnete am Dienstagabend den Antrag auf Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe einmütig ab. So Von Elisabeth Schrief

Sinkende Leserzahlen, schlechte Aufenthaltsqualität und kaum Personal – die Aussichten für die Zukunft der Lüner Stadtbücherei sind nicht rosig. Gemeinsam mit der Politik suchten die Verantwortlichen Von Beate Rottgardt

Am Lüner Weihnachtsmarkt 2016 gab es viel Kritik - umso entschlossener ist man bei der Stadt, für 2017 eine bessere Lösung zu finden. Um den Stand der Planungen ging es in dieser Woche im Ausschuss für Von Beate Rottgardt

Beim CDU-Neujahrsempfang schlug Landtagskandidat Ulrich Meick vor, Flüchtlinge bis zur Abschiebung auf eine unbewohnte Insel im Mittelmeer zu schicken. Nachdem sich bereits der Stadtverbandsvorsitzende Von Ann-Kathrin Gumpert

Landtagskandidat Ulrich Meick hat beim Castrop-Rauxeler CDU-Neujahrsempfang vorgeschlagen, Flüchtlinge bis zur Abschiebung auf eine unbewohnte Insel zu schicken. Die anschließende Kritik war groß - nun

Anwohner, die mit Klagen drohen. Empörte Reaktionen auf Facebook. Der geplante Ausbau des Hospizes am Alten Dortmunder Weg in Schwerte ist bereits heftig diskutiert worden. Jetzt musste der Ausschuss Von Petra Berkenbusch

Eine Stärkung des Ehrenamtes in Räten und Kreistagen hatte sich die Landesregierung auf die Fahnen geschrieben. Und seit Jahresbeginn gilt dieses Gesetz. In erster Line bedeutet es, dass die Aufwandsentschädigungen Von Heiko Mühlbauer

Stahl, Glas und eine ungewöhliche Form: Die Architekten des neuen Hotels an der Berkel in Stadtlohn trauen sich was. Und die Politiker ziehen mit: Einstimmig haben Rat und Bauausschuss am Dienstagabend Von Stefan Grothues

SPD und CDU stellen sich am Donnerstag demonstrativ hinter das Schwerter Hospiz. Es gibt Nachbarn, die gegen die Ausbaupläne der Einrichtung Beschwerde erhoben haben. Zwei von ihnen haben bereits einen Von Heiko Mühlbauer

Mit dem neuen Jahr erwartet die Bürger der Gemeinde Ascheberg auch höhere Kosten für die Entsorgung ihres Mülls. Die Gebühren für Hausmüll, Sperrmüll und Gartenabfälle werden steigen. Doch die Entscheidungen Von Frederike Schneider

Mit 13500 Euro jährlich wird die Gemeinde Schermbeck in den kommenden 15 Jahren den TuS Gahlen dabei unterstützen, einen Kunstrasenplatz zu errichten. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag Von Berthold Fehmer

Der Jahreswechsel ist Anlass Bilanz zu ziehen – auch in der örtlichen Politik. Oliver Volmerich hat dazu mit den Bezirksbürgermeistern der drei Innenstadt-Bezirke gesprochen. Den Auftakt macht der Grünen-Politiker Von Oliver Volmerich

Die Elterninitiative „Für eine familienfreundliche Offene Ganztagsschule in NRW“ sammelt Sympathien und Unterschriften. „Mittlerweile zählen wir 7000 Unterzeichner, 3452 allein aus dem Kreis Recklinghausen“, Von Elisabeth Schrief

Diskussion neu entbrannt

CDU stellt Jugendhaus infrage

Braucht Kirchhellen ein neues Jugendhaus? Eigentlich steckten die Mitglieder der Bezirksvertretung am Dienstag mitten in der Haushaltsberatung, doch schnell ging es aufgrund eines Einwandes der SPD um Von Manuela Hollstegge

Der Rat hat am Donnerstag mit Stimmen von SPD und CDU einen genehmigungsfähigen Haushalt 2017 verabschiedet und bleibt damit auch im nächsten Jahr handlungsfähig – ohne Steuern zu erhöhen und Einrichtungen zu schließen. Von Gaby Kolle

"Wir haben für die Sicherung des Schulstandortes zu sorgen": Mit diesen Worten eröffnete Aschebergs stellvertretende Bürgermeisterin Maria Schulte-Loh (CDU) am Donnerstag im Schulausschuss die Diskussion Von Vanessa Trinkwald

In einer turbulenten Sitzung gab der Rat der Stadt am Mittwochabend grünes Licht für eine städtische Immobiliengesellschaft. Große Teile der SPD folgten dabei aber offensichtlich nicht ihrer Fraktionsvorsitzenden, Von Heiko Mühlbauer

Ausschuss stimmt UWG-Antrag zu

Fläche für Hundewiese in Olfen gesucht

Eine Hundewiese ist in Olfen durchaus denkbar. Noch ist zwar keine geeignete Fläche gefunden, doch der Bau- und Umweltausschuss beauftragte am Donnerstag bei seiner Sitzung die Verwaltung, zu untersuchen, Von Theo Wolters

Die Diskussion um ein gemeindeeigenes Energiekonzept geht weiter. Während die SPD sich nicht von der Vision eines Nahwärmenetzes verabschieden mag, fürchtet die CDU das Risiko einer Millioneninvestition, Von Christiane Nitsche

Mehr politische Unterstützung für das geplante Hotel neben der Gesamtschule in Nordkirchen geht kaum: Einstimmig hat der Rat der Gemeinde Ende vergangener Woche die planerischen Voraussetzungen für das Von Thomas Aschwer

Neues Jugendzentrum

Standort wird geprüft

In die Diskussion um eine neue Jugendeinrichtung in Kirchhellen kommt Bewegung. Der von der CDU ins Gespräch gebrachte Standort an der Bezirksverwaltungsstelle rückt dabei in den Hintergrund. So könnte Von Manuela Hollstegge

Auch wenn die Tagesordnung keinen Beschlussvorschlag der Verwaltung beinhaltet, sondern lediglich eine Berichtsvorlage ist, ist klar: Die Dorstener Politik wird auf der gemeinsamen Sitzung von Kultur- Von Michael Klein

100.000 Euro für fünf Plätze

CDU will teure Wohnmobilplätze in Schwerte

Seit mehreren Jahren bemüht sich die Schwerte CDU mittlerweile, um Stellplätze für Wohnmobile in der Stadt einzurichten. Das wird aber teuer, rechnet Stadtplaner Adrian Molk vor. 100.000 Euro könnten fünf Plätze kosten. Von Heiko Mühlbauer

25.000 Euro muss die Gemeinde Schermbeck außerplanmäßig für die Sanierung der Überführung des Kapellenwegs über die B 58 durch den Landesbetrieb Straßenbau ausgeben, wobei dies nur anteilige Kosten sind. Von Berthold Fehmer

Immer dann, wenn die Experten der Verwaltung mit ihrem Latein am Ende sind oder aber an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, gibt die Verwaltung Gutachten an externe Berater in Auftrag. Das kostet jedes Jahr viel Geld. Von Torsten Storks

Am Ende ging es dann doch ganz leicht: Der Rat gab einstimmig grünes Licht für zwei vom Bürgerwindpark Wexter Mark geplante Windenergieanlagen. Mit metergenauen Abstandsangaben nahm Bauamtsleiter Herbert Von Christiane Nitsche

Ein "Lichtband" soll die beiden Ortsteile Südlohn und Oeding verbinden. Die Idee, den Fahrradweg an der Kreisstraße 21 von der Doornte bis zur B70 in Oeding zu beleuchten, fand im Bauausschuss im Grundsatz Von Stefan Grothues

Am Dienstag begutachteten viele Menschen die erste Bushörstelle der Stadt am Werner Markt. Die neue rote Stele neben der Haltestelle soll sehbehinderten Menschen, Blinden und Analphabeten das Busfahren erleichtern. Von Frederike Schneider

Ausschuss findet Kompromiss für Hilfsorganisation

Stadt bürgt für Drehscheibe

Am Ende steht ein Kompromiss: Keinen Zuschuss zu den Mietkosten, sondern eine Bürgschaft für die Kaution der neuen Räume für den Verein "Drehscheibe - Das Spendenlager" hat der Sozialausschuss am Donnerstagabend Von Stephan Teine

Manchmal geht es schneller, weil es Verzögerungen gibt: Die Gemeinde Heek macht Tempo beim Breitbandausbau im Außenbereich, nachdem der jüngste Versuch mit einem Anbieter für ein Richtfunk-System scheiterte. Von Christiane Nitsche

Wein-Experiment gegen Graffiti gescheitert

Stadt sucht neue Ideen für Gabionenwand

Mit selbstkletterndem Wein hatte die Stadt versucht, Sprayer davon abzuhalten, die Gabionenwand an der B54 mit Graffiti zu bedecken. Der Versuch ist gescheitert: Der Wein liegt abgerissen und zertrampelt Von Gaby Kolle

Die Gemeinde Ascheberg hat drei Kirmessen. Die Herberner Benediktus-Kirmes läuft allerdings nicht gut. Seit Jahren ist sie Streitthema. Jetzt hat sich der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde damit

Schon vor vielen Jahren wurde die Fläche für Wohnhäuser ausgewiesen, jetzt tut sich was: Auf dem zukünftigen Neubaugebiet auf Schwerin, das jetzt "Südliche Grimbergstraße" heißt, wurde gründlich aufgeräumt Von Abi Schlehenkamp

Mobile Wertstoffsammlung

Pilotprojekt wird zur Dauereinrichtung

Was als Pilotprojekt begann, soll eine feste Einrichtung werden. Die mobile Wertstoffsammlung habe sich in der Praxis als positiv erwiesen, berichtete Gerd Abelt vom Planungsamt der Gemeinde im Haupt- Von Berthold Fehmer

Prostitution im Hochhaus

Kein Antrag auf Sperrgebiet-Ausweitung

Die Anwohner der Straße Am Südwestfriedhof im Kreuzviertel sind ernüchtert: Anders als von der Politik gewünscht, wird die Stadtverwaltung keinen Versuch starten, den Sperrbezirk in der Innenstadt zu Von Gregor Beushausen

Planung für Innenstadttangente

Baum soll für Bypass weichen

Die Innenstadt soll sich verändern. Die Wallstraße soll beruhigt werden, dafür soll die neue Straße Stadtwall zusammen mit dem Beckers Brink so ausgebaut werden, dass sie als neue Innenstadt-Tangente funktioniert. Von Stephan Teine

(Fast) alles zurück auf Anfang. Beim Umbau der Hauptstraße zwischen Vikar-Entrup-Straße und der Kreuzung zur König- und Kirchstraße soll jetzt der Siegerentwurf aus dem vergangenen Jahr realisiert werden. Von Ronny von Wangenheim

Windkraft oder nicht Windkraft - das ist die Frage im Ascheberger Rat. Nachdem sich die Politiker sechs Jahre lang dafür eingesetzt hatten, Zonen auszuweisen, in denen sich Windräder drehen dürfen. Heute Von Sylvia vom Hofe

Mit 25.000 Euro unterstützt die Gemeinde den Reit- und Fahrverein St. Hubertus Ascheberg. Das Geld ist ein Zuschuss für einen neuen Sandbelag auf den Reitplätzen des Vereins. Erst nach einer hitzigen Von Sylvia vom Hofe

Das war knapp: Der Rat der Gemeinde Ascheberg hat am Mittwochabend im zweiten Anlauf die Weichen gestellt für die Ausweisung von vier Konzentrationsflächen für Windenergie - mit zwölf zu neun Stimmen. Von Sylvia vom Hofe

Der Schüttenwall, die Münsterstraße und die Weseler Straße gehören zu den Hauptverkehrsachsen Halterns. Diese sind überdurchschnittlich vom Lärm gestört und zudem in einem desolaten Zustand, was im Lärmaktionsplan Von Elisabeth Schrief

Der Rat der Gemeinde Ascheberg hat bei der Ausweisung einer neuen Zone für Windkraft die Notbremse gezogen. Erst solle die Verwaltung prüfen, ob ein alter Flächennutzungsplan von 2004 noch rechtssicher ist. Von Sylvia vom Hofe

Wie viele Alleebäume an der B 1 müssen für den barrierefreien Umbau der Stadtbahnstrecke geopfert werden? Diese Frage treibt auch die Politik um. Die Politik diskutiert über mögliche Entwürfe. Und auch Von Oliver Volmerich

Gestaltungssatzung - hinter diesem sperrigen Begriff verbergen sich Vorschriften, wie sich die Selmer Altstadt dem Besucher präsentieren darf. Ging es darin bisher eigentlich um die Optik der Häuser, Von Tobias Weckenbrock