Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ex-Mollen-Haus wird neuer Post-Standort

Weitere Filiale

Neues von der Post: Am 1. Juli eröffnet in der Lottoannahmestelle Wulfert im Ex-Mollen-Haus bei Edeka Gronemann an der Dortmunder Straße eine neue Filiale.

CASTROP-RAUXEL

von Von Michael Fritsch

, 09.05.2011
Ex-Mollen-Haus wird neuer Post-Standort

Neuer Post-Standort: das Mollen-Haus, das der Namensgeber allerdings inzwischen aufgeben musste.

Zum selben Zeitpunkt kommt es gut ein Kilometer bergaufwärts auf Schwerin nach über zehn Jahren zu einem Standortwechsel der dortigen Postagentur einschließlich Postbank. In diesem Stadtteil übernimmt die Lottoannahmestelle Weide (Ecke Dortmunder Straße/Frohlinder Straße) das Postgeschäft von der Firma Iserloh. Und zwar im fliegenden Wechsel noch vor dem feststehenden Umzug in das noch zu errichtende neue Edeka-Gebäude auf dem ehemaligen Zechengelände Graf Schwerin. Das bestätigte Inhaber Björn Weide gestern im Gespräch mit unserer Redaktion: „Die entsprechenden Verträge sind unterschrieben. Der Umzug findet danach am 22. September statt“, verkündete er gestern.

Die Zukunft der Firma Iserloh ist hingegen zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss. „Unser bisheriges Ladenlokal müssen zum 15. September verlassen“, erklärte Paul Iserloh gestern. Ob er die Abteilung Foto und Geschenkartikel an anderer Stelle weiterführt, stehe noch nicht fest, sagte er. Das hänge auch von der Geschäftsentwicklung nach dem Auszug der Postfiliale ab. Ein anderes Ladenlokal auf Schwerin habe er derzeit nicht.

Der neue Service-Point bei Edeka Gronemann umfasst das Segment Brief- und Paketsendungen einschließlich Packsets und Briefmarken. Die regionale Pressestelle der Deutschen Post in Düsseldorf wies darüber darauf hin, dass die neue Filiale an einem Einzelhandelsstandort nicht nur die Öffnungszeiten spürbar verbessere, sondern sich gleichzeitig auch Einkauf und Postservicedienstleistungen auf einem Weg erledigen ließen.

Lesen Sie jetzt