Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Pferdefilm-Tag

CASTROP-RAUXEL Ein Tag für alle Pferdefans wird der Montag beim neunten Kinderfilmfestival der Castrop-Rauxeler Jugendzentren. Allerdings müssen sich die kleinen Cineasten dabei entscheiden, ob sie ins Marcel-Callo-Haus gehen oder ins Ickerner Trafo.

11.11.2007

Im Marcel-Callo-Haus, Widumer Straße 19, läuft am Montag um 16.30 Uhr der Film „Dreamer - Ein Traum wird wahr“.Inhalt: Der frühere Farmbesitzer Ben Crane arbeitet als Pferdetrainer bei dem arroganten Stallbesitzer Palmer, um sich und seine Tochter Cale über Wasser zu halten. Als sich die junge Stute Sonya, die als große Hoffnung des Rennstalls gehandelt wurde, eines Tages bei einem Rennen das Bein bricht, befiehlt Palmer, das lahme Tier umgehend zu töten.

Fassungslos Cale ist fassungslos und drängt ihren Vater, das zu verhindern. Um seine Tochter zu schützen, widersetzt sich Ben und wird dafür prompt entlassen. In ihrer Verzweiflung heckt Cale einen Plan aus: Sie überredet ihren Vater, die vollblütige Stute gesund zu pflegen und zu trainieren, um mit ihr bei einem hochdotierten Pferderennen teilnehmen zu können...Ebenfalls um 16.30 Uhr zeigt das Trafo, In der Wanne 102, den Film „Zaina - Königin der Pferde“. Zum Inhalt dieses Films: Der Film erzählt ein Abenteuer-Märchen wie aus 1001 Nacht. Die zwölfjährige Zaina muss nach dem Tod ihrer Mutter lernen, den Nomaden Mustapha als ihren Vater zu akzeptieren. Vor dem Hintergrund des berühmtesten Pferderennens von Marokko behauptet sich das Mädchen in einer Männergesellschaft und gegen eine oft unbarmherzige Natur.Unschlagbare Einheit Die anfänglichen Gegensätze von Stadt- zu Stammesleben, von Mustaphas Pferdekenntnissen zu Zainas Wissen über Heilkräuter und von groß, stark und mutig zu klein, schwach und gewitzt verschmelzen im Verlauf des Films langsam zu einer unschlagbaren Einheit. Aber Guerdjou zeigt diese Familienzusammenführung nicht im weichgespülten Disney-Format, sondern durchaus rau und erfrischend ernsthaft.

Lesen Sie jetzt