Bullifahrer drängte 16-Jährige von der Straße und fuhr davon, als sie aufstand

Unfall

Die Polizei ist weiter auf der Suche nach Zeugen zu einem Unfall mit einer 16-jährigen Pedelec-Fahrerin auf der Capeller Straße. Ein Detail ist allerdings anders, als zunächst berichtet.

Südkirchen

, 10.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bullifahrer drängte 16-Jährige von der Straße und fuhr davon, als sie aufstand

© picture alliance / Patrick Seege

Nach dem Unfall zwischen einer 16-jährigen Südkirchenerin und einem Bullifahrer hat die Polizei ihre ursprüngliche Meldung zum Unfall korrigiert.

Zur Erinnerung: Die 16-Jährige war am Mittwochabend mit einem Pedelec auf der Capeller Straße Richtung Ortskern Nordkirchen unterwegs gewesen. Als ihr an einer Fahrbahnverengung ein weißer Bulli entgegenkam, war die junge Frau ausgewichen und gestürzt. Ursprünglich hatte es geheißen, dass der Bullifahrer weitergefahren war, nachdem die 16-Jährige auf ihr Fahrrad gestiegen ist.

Zeugen werden weiterhin gesucht

Das war falsch. Der Vater der jungen Frau habe sich bei der Polizei gemeldet und „wir haben eine Diskrepanz zur Einsatzmeldung festgestellt“, so Rolf-Werenbeck-Ueding von der Polizei im Kreis Coesfeld. Tatsächlich habe der Fahrer des weißen Bullis seine Fahrt bereits fortgesetzt gehabt, als die junge Frau aufstand. Erst danach habe sie ihre Fahrt fortgesetzt.

An der Einschätzung des Falles ändert das aber nichts: Es handele sich in beiden Fällen um eine Verkehrsunfallflucht, so Werenbeck-Ueding. „Wenn man Beteiligter ist, sollte man sich zumindest die Personalien aufschreiben“, so der Polizeisprecher. Die Polizei sucht nach wie vor Zeugen: Sie werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden, Tel. (02591) 7930.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt