Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Laufen für den guten Zweck

Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Die Jugend ist in Bewegung – für sich und für andere. Das haben in den letzten Monaten besonders die weltweiten „Fridays for Future“-Demonstrationen gezeigt. Auch beim BIG-24h-Lauf in Dortmund sind seit Jahren vor allem Schüler engagierte Läufer für eine gute Sache. Mitmachen können aber Jung und Alt!

21.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Laufen für den guten Zweck

Beim BIG-24h-Lauf heißt es wieder: Laufen für den guten Zweck. © Stephan Schütze

Am 28. Juni 2019, 15 Uhr, fällt der Startschuss für den Charity-Lauf im Stadion Rote Erde. Dann heißt es wieder laufen, um etwas zu bewegen.

Und so funktioniert der BIG-24h-Lauf:

  • Jeder Teilnehmer kann in den folgenden 24 Stunden starten, wann er möchte, und so viele Runden laufen, wie es Kondition und Geldbörse hergeben.
  • 50 Cent pro Runde werden am BIG-Infostand für den guten Zweck gesammelt.
  • Als Dankeschön für das Engagement erhalten die Läufer eine Urkunde.

Laufen für den guten Zweck

Jeder Teilnehmer kann in den 24 Stunden starten, wann er möchte, und so viele Runden laufen, wie es Kondition und Geldbörse hergeben. © Stephan Schütze

Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Dortmund

2018 kamen so über 14.000 Euro für hilfebedürftige Kinder und Jugendliche zusammen. Wie in den Vorjahren werden die erlaufenen Spendengelder auch diesmal auf zwei Projekte aufgeteilt: MENTOR – DIE LESELERNHELFER DORTMUND E. V., ein Verein, der Grundschüler individuell bei der Entwicklung ihrer Lese- und Sprachkompetenz fördert. Und der „BILDUNGSSCHECK“ des Lensing Media Hilfswerks, der jährlich zwölf Dortmunder Bildungseinrichtungen zugutekommt.

Laufen für den guten Zweck

Die Rundenbeträge der teilnehmenden Schulen werden von Unternehmen gesponsert. Denn der BIG-24h-Lauf soll vor allem Spaß machen! © Stephan Schuetze

Schüler werden gesponsert – Bewegung soll Freude machen

Da die Schüler die Rundenbeiträge nicht selbst übernehmen können und sollen, werden die Rundenbeträge der teilnehmenden Schulen von Unternehmen aus Dortmund und Umgebung gesponsert. Denn der BIG-24h-Lauf soll vor allem Spaß machen!

Dazu trägt auch das bunte Rahmenprogramm bei: Riesenrutsche, Bungeerun, twall® Reaktionswand und das Maskottchen BIGJack sorgen für Unterhaltung. Jüngere Kinder können richtig aktiv werden und ihr Mini-Sportabzeichen ablegen. Eine tolle Urkunde und ein kleines Geschenk warten als Belohnung.

Als besondere Überraschung für die Nachtläufer werden Zuckerwatte mit einem leuchtenden LED-Stab und Leuchtarmbänder verteilt.

Die Schulteams dürfen sich außerdem auf den BIGJack-Parcours freuen. Hier absolvieren sie fünf ausgesuchte Übungen des Lauf-ABCs und haben anschließend die Chance auf einen tollen Gewinn: Verlost werden 3x1 Smoothie- und Müslibar für einen Tag der Wahl!

Anmeldung und Infos

Eine vorherige Anmeldung ist nur für Schulen notwendig. Ausführliche Infos gibt es online unter big-24h.de.

StadtSportBund Dortmund und BIG direkt gesund

Veranstalter des Laufs ist auch in diesem Jahr wieder der StadtSportBund Dortmund. Die Organisation des Laufs übernimmt ein Event-Team, das aus Mitarbeitern von BIG direkt gesund und dem StadtSportBund Dortmund besteht.

Jetzt Sponsor werden!

Eine wichtige Teilnehmergruppe beim BIG-24h-Lauf sind die Dortmunder Schülerinnen und Schüler. Da die Schulen die Rundengelder dabei nicht selbst übernehmen können, werden Sponsoren aus dem Dortmunder Unternehmertum gesucht, die die Schulen unterstützen.

Der Charity-Gedanke steht natürlich im Vordergrund. Um den interessierten Unternehmen dennoch einen kleinen Mehrwert zu ermöglichen, werden tolle Sponsoring-Pakete angeboten. Mehr Infos unter big-24h.de.