Bezirksligist FC/JS Hillerheide holt den Titel

NACHLESE: Live-Ticker zur Hallenstadtmeisterschaft

Der FC/JS Hillerheide ist Stadtmeister der Fußballer 2012. Die Truppe von Trainer Oliver Gallert schlug im Finale die Spvgg. 95/08 mit 4:1-Toren. Damit glückte in der Kuniberghalle die Revanche für das verloren gegangene Endspiel im Vorjahr. Den Ticker von der Zwischenrunde und den beiden Endspielen finden Sie hier...

RECKLINGHAUSEN

von Von Michael Richter

, 21.01.2012, 22:05 Uhr / Lesedauer: 10 min
Der  FC/JS Hillerheide  freut sich  über den Gewinn der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Foto: Holz

Der FC/JS Hillerheide freut sich über den Gewinn der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Foto: Holz

Tabelle der Zwischenrunden-Gruppe 1 1. Spvgg. 95/08                   3       10:5     9 2. 1. FC Preußen                 3       5:3      6 3. Genclik Spor                    3      9:8       3 4. BW Post                          3      5:13     0Tabelle der Zwischenrunden-Gruppe 2 1. FC/Hillerheide                 3    4:0        9 2. Stuckenbusch                  3    4:1        4 3. SU Wacker Süd              3    3:4       2 4. SG Hillen                         3   3:9        1 Damit verabschieden wir uns aus der Kuniberghalle. Randgeschichten, Stimmen vom Sieger und Verlierer und viele Randgeschichten von den Stadtmeisterschaften 2012 lesen Sie morgen in Ihrer Recklinghäuser Zeitung. Hier im Netz gibt es heute noch viele Fotos von den Spielen. Klicken Sie sich durch. Vielen Dank für Ihr Interesse. Jetzt wird auch noch das oblgatorische Mannschaftsfoto gemacht. So wie es sich für einen Stadtmeister gehört. Der letzte Titel für die Hillerheider liegt viele Jahre zurück. Mehrmals stand der Club zwar im Endspiel, aber geklappt hat es nie. So 2003, 2008 und eben auch 2011 bei der Niederlage im Finale gegen Spvgg. 95/08. Die Revanche hat geklappt. Bürgermeister Wolfgang Pantförder nimmt die Siegerehrung vor. Stuckenbusch, Preußen und 95/08 holen sich die Umschläge ab. Dann kommt Mathias Menke zum Zug, schnappt sich den Wanderpokal und die Heider lassen den Kreisel drehen. Es heißt "Hinsetzen, Hinsetzen", "Wir singen Humbahumab, tätärä".17:35 Uhr, FINALE: Spvgg. 95/08 - FC/JS Hillerheide 1:416. Min. Der Heider Anhang zählt die Sekunden runter. Aus und vorbei. Hillerheide ist Hallenstadtmeister 2012! Herzlichen Glückwunsch! 15. Min. Und so ist es: Mirnes Jasikovic macht das 4:1. Weil auf der anderen Seite auch Böckner beste Möglichkeiten ausgelassen hat.12. Min. Es sieht alles danach aus, als würde Hillerheide Revanche nehmen für die Niederlage im Vorjahres-Finale. Damals gewann 95/08 im Neunmeterschießen. 10. Min. TOOORRR für Heide. Marcel Juber tankt sich durch und bedient Alban Hetemi, der zum 3:1 einschießt.8. Min. TORRR für Heide. Mathias Menke macht das 2:1 und 95/08 ist wieder komplett.9. Min. Zwei Minuten für Pascal Burkat für 95/08. 7. Min. Wenn auch nicht hochklassig, spannend ist das Finale allemale.5. Min. Alban Hetemi und Alex Maceri donnern zusammen. Maceri muss angeschlagen runter.4. Min. Rouven Schemiczek kann es auch und knallt den Ball unhaltbar in den Winkel - 1:1 3. Min. TOOOORRR für Heide. Eine Vorlage vom Keeper gegen die Wand nimmt Mirnes Jasikovic in einer Drehung mit und haut den Ball in den Winkel - 1:0 für den Bezirksligisten. 1. Min. Das Finale läuft. 95/08 lässt in der eigenen Hälfte die Kugel rollen.17:15 Uhr, Spiel um Platz drei: 1. FC Preußen - Spfr. Stuckenbusch 4:116. Min. Und so ist es. A-Kreisligist 1. FC Preußen wird Dritter der Stadtmeisterschaft 2012. Stuckenbusch wird Vierter. Glckwunsch!!! 15. Min. Tor für Preußen durch Ibrahimovic. Das dürfte es gewesen sein.14. Min. Sebastian Stahl verkürzt auf 1:3. Und beinahe macht Eisen auch noch das 2:3, trifft aber nur die Latte.13. Min. Die Entscheidung. Dirk Kitsch trifft zum 3:0 für Preußen.11. Min. Aber jetzt hat es gepasst. Such trifft trocken zum 2:0.9. Min. Fast das 2:0, doch Ibrahimovic scheitert am Stuckenbusch-Keeper Machowiak, der jetzt für den mitspielenden Schmid im Kasten steht.8. Min. TOORRRR für Preußen. Der "Schwede" Wiedemeyer hat es gemacht und einen Konter zum 1:0 abgeschlossen.6. Min. Mario Böhm will es zu genau wissen und zirkelt den Ball am Tor vorbei. Das Spiel plätschert vor sich hin.4. Min. Umar grätscht Faltin den Ball vom Fuß, sonst wer der kleine Faltin durch gewesen.2. Min. Ein erstes Schüsschen von Stuckenbuschs Oliver Horst stellt Matschassek nicht auf die Probe.1. Min. Die Partie ist angepfiffen. Preußen spielt mit Zahnhausen, Stalka, Wiedemeyer und Umar. - Die Mannschaften stehen bereit fürs kleine Finale. Mal sehen, wie ernsthaft sie die Sache nehmen. Die Finalspiele stehen fest. Um 17:15 Uhr treffen im Spiel um Platz drei 1. FC Preußen und Stuckenbusch aufeinander. Dann schließt sich das Finale an. Der amtierende Stadtmeister Spvgg. 95/08 will es wieder mal machen, hat aber mit Hillerheide eine schweren Brocken aus dem Weg zu räumen. Wir machen eine kurze Pause.16:35 Uhr, Stuckenbusch - Hillerheide 0:116. Min. Aus, aus, aus. Das Spiel... Sie wissen schon. Heide steht im Endspiel. Stuckenbusch tritt im kleinen Finale an. 16. Min Stuckenbuschs Körnig haut drauf, Schnell hält. Stuckenbusch hat den Ball. Die Heide Fans jubeln schon.16. Min. Mächtig spannend das Ganze. Diesmal muss Pannenbecker auf die Tribüne. Was ist denn hier los? 14. Min. Das Spiel ist gestoppt. Schiri Müller schickt Heides Trainer Gallert wegen Meckerns auf die Tribüne. 14. Min. Heide hat es überstanden und ist wieder kmplett. 12. Min. Powerplay von Stuckenbusch, die aus allen Lagen aufs Tor hämmern.Michel Schnell im Tor fischt die Bälle weg.11. Min. Zwei Minuten für Heides Mandecki. 10. Min. Aber so viel Zeit muss sein: Markus Schmid im Sportfreude-Kasten legt ansonsten eine Spitzenleistung ab.9. Min. TOOORRR für Heide. Dabei wollte Przibilka die Kugel doch nur vors Tor bringen. Schmid geht nicht richtig hin und der ball trudelt ins Tor.1:0 für Heide.7. Min. Nackenschlag für Stuckenbusch: Stahl meckert (warum auch immer) und muss zwei Minuten runter.5. Min. Mandecki prüft Stuckenbuschs Keeper Schmid, der faustet, als sei der Ball ein Flummi.1. Min. Das Spiel läuft. Die Heide Fans machen mit ihren Trommeln Stimmung. Stuckenbusch muss gewinnen. Heide reicht ein Remis. So die trockene Fußballarithmetik, die unterm Strich das Finale bedeuten würde. - Es kommt, wie Heides Trainer Oliver Gallert schon vor dem ersten Zwischenrundenspiel vermutet hat. Das letzte Spiel und direkte Aufeinandertreffen entscheidet, ob Heide oder Stuckenbusch ins Endspiel einzieht. Was für eine Dramatik vor den beiden Finalspielen!16:18 Uhr, 1. FC Preußen - BW Post 2:1 15. Min. Anscheinend will Umar kein drittes Mal treffen, Auf der Torlinie hat er die Kugel statt rein wieder raus. Unglaublich! Auf der Gegenseite rettet Matschassek gelich dreimal und verhindert mit Glück und Können den Ausgleich. Es bleibt beim 2:1. Preußen steht im Spiel um Platz drei. 8. Min. Tor für die Preußen. Wiederum Umar trifft und schiebt den Querpass von Ibrahimovic zum 2:1 ein.5. Min. Schnitzler hat das 2:1 für Post auf dem Fuß, doch Keeper Matschassek hat was dagegen und pariert. So richti rein hängen sich die Preußen nicht. Geht halt nicht mehr ums Finale. Alles wartet daher gespannt auf die letzte Zwischenrundenpartie. Denn sowohl Stuckenbusch als auch Heide können noch das Finale erreichen. Später mehr.3. Min. Serkan Umar gleicht mit einem satten Schuss zum 1:1 aus. Ein Punkt würde Preußen zum kleinen Finale reichen.2. Min. 1:0 für Post, Sinan Özkaya traf.15:51 Uhr, SU Wacker Süd - SG Hillen 3:3 15. Min. Alle Achtung Hillen: El-Sabeh gleich zum 3:3 aus. Grunau haut die Kugel an die Latte. Dabei lag Hillen 0:3 hinten! - Es belibt beim 3:3. Wacker hat sich damit um jegliche Chancen fürs kleine Finale gebracht. 14. Min. Das gibt's auch nicht alle Tage: Schiri Müller schickt Wackers Taner Yanaz vom Platz, weil sein Knie blutet. Das erlösende 4:2 will aber trotz vieler Möglichkeiten nicht fallen. 12. Min. Schöne Einzelaktion von Hillens Rücker. Wackers Keeper rettet. Aber auch auf der anderen Siete stellen sich Torszenen ein.10. Min. Wacker versucht zu zaubern und vertendelt leichtfertig das 4:2.8. Min. Hillen versucht es und wird belohnt. Drieselmann verkürzt auf 1:3. Sekunden später macht Schönfeld gar das 2:3. Die ersten Hillener Tore am Sonntag bringen Wacker arg in Bedrängnis.5. Min. TOORRR für Wacker: Bülent Kiyak macht das 3:0.3. Min. Ferhat Firat erhöht auf 2:0. Wacker muss auch einen hohen Sieg einfahren, um Stuckenbusch noch den zweiten Platz streitig machen zu können.2. Min 1:0 für Wacker durch Bozkurt.15:32 Uhr, Spvgg. 95/08 - Genclik 4:215. Min. Pascal Schäfer hat wieder zugeschlagen - 4:2 für 95/08. Das Finale ist nur noch Sekunden weit entfernt. Und ist jetzt erreicht, Glückwunsch an den amtierenden Titelträger! Genclik hat ganz schlechte Karten für das kleine Finale. Denn Preußen reicht ein Punkt gegen Post. 14. Min. Im Gegenzug das 3:2 für 95/08 durch Fortnagel. Es spielen vier gegen vier.13. Min. Jetzt spielt Genclik in Überzahl. Ein fulminaten Schuss von Ibo Ceylan bringt das 2:2.12. Min. Munter hart geht es weiter: Zwei Minuten für Schemiczek. Wieder spielen drei gegen drei.12. Min. 95/08 ist wieder komplett und in Überzahl.11. Min. Zwei Minuten jetzt auch für Genclik: Ferdi Ermek steigt hart gegen Glowzak ein. Es spielen für eine Minute drei gegen drei.10. Min. Zweiminuten-Strafe für 95/08: Sven Fortnagel muss runter.9. Min. Schemiczek trifft zum dritten Mal im Turnier. 95/08 liegt erstmals in Front. 6. Min. Ausgleich durch Alex Maceri.3. Min. Genclik legt nach fehler von Torwart Lamm das 1:0 vor. Torschütze: Cesur Burak1. Min. Fast das 1:0 für 95/08 durch Schemiczek. Ein Sieg für die Ludwiger würde definitiv das Endspiel bedeuten. Aber auch für Genclik mit drei Punkten ist noch alles drin. Ist das spannend.15:13 Uhr, FC/JS Hillerheide - SU Wacker Süd 1:0 16. MIn. Die Uhr steht bei 56 Sekunden. Freistoß für Wacker am Strafraum. Doch Sürmeci haut den ball blind drauf. Abpfiff. 15. Min. Das Spiel ist jetzt häufig unterbrochen. Die Zeit läuft gegen Wacker.14. Min. Wieder geraten Sürmeci und Alban Hetemi aneinander. Schiri Müller ermahnt mit feiner Gestik.13. Min. Wackers Pass-Spiel ist zu ungenau. Gefordert wird Heides Defensive damit nicht.10. Min. Das wäre es fast gewesen. Deniz Bozkurt verpasst den Ausgleich. 9. Min. Heide macht das Spiel. Zwei alte Bekannte treffen sich wieder. Ataman Erten (heute Wacker) nimmt Mirnes Jasikovic in enge Manndeckung. Unterhaltung folgt wohl später über gemeinsame Zeiten bei Hillerheide.7. Min. Wackers Sürmeci foult Alban Hetemi im Strafraum. Neunmeter für Heide, den Hetemi sicher zum 1:0 verwandelt. Der Heider Anhang trommelt und sieht das Finale schon erreicht.6. Min. Louis Sliwa verpasst die Heider Führung.14:54 Uhr, BW Post - Genclik Spor 2:716. Min. Im Nachsetzten behält Bicakci die Ruhe - 7:2 für Genclik.Später wird sich zeigen, ob die geschossenen Tore reichen!!!15. Min. 2:6-Anschlusstreffer durch Marcel Gringmuth. Das wurmt anscheinend Genclik-Keeper Schmatzberger, der nach Rangelei eine Zeitstrafe erhält. Feldspieler Acar geht für ihn in den Kasten.13. Min. Auch Ibo Celylan hat das Toreschießen nicht verlernt, ein Haken, dann ist der machtlose Torwart Bartz geschlagen - 6:1 für Genclik. 10. Min. Jetzt wird es bitter für Post: 5:1 durch Ilhan Acar.7. Min. Vural Kasabakal kann es auch im Fallen - 3:1 für Genclik. Post gibt sich zwar nicht auf. Doch Genclik macht die Tore, so Ferdi Ermek das 4:1 6. Min. Strafstoß für Genclik. Kaya Onur verwandelt sicher zum 2:1.5. Min Ausgleich: Schnitzler macht das 1:1.2. Min. Das geht ja gut los: Bickaci tänzelt durch die Post-Abwehr und erzielt das 1:0 für Genclik.14:35 Uhr, SG Hillen - Spfr. Stuckenbusch 0:416. Min. Klöpperpieper hat jetzt richtig Spaß in den Backen: 4:0 für Stuckenbusch.  Dabei bleibt es -nicht ganz. Denn Hillens Bayrame Shale beschimpft Schiri Müller. Der fackelt nicht lange und zieht die Rote Karte. 15. Min. Wieder zwei Minuten für Hillen. Klöpperpieper macht sofort das 3:0 und Hillen ist wieder komplett.14. Min. Schöner Angriff mit viel Platz: Stuckenbusch macht alles klar. Faltin trifft zum 2:0. 13. Min. Zweiminuten-Strafe für Hillens Schönfeldt. 11. Min. Dicker Fehler von Hillens Drieselmann, doch Bergnmannshoff kann den Ballverlust nicht nutzen.Aber richtig viel ist derzeit auf der Hallenfläche nicht los. Wenn nicht gerade Thyssen die Latte von Hillens Kasten trifft! 2. Min. TOOORRR für Stuckenbusch. Mirco Eisen legt das 1:0 vor. Und nach dem Remis im ersten Spiel ist für das Pannenbecker-Team ein Sieg Pflicht.14:16 Uhr, Spvgg. 95/08 - 1. FC Preußen 2:116. Min. Sekunden vor dem Schlussgong fast der Ausgelich, doch Thomas Such bringt die Kugel voley nicht mehr ausfs Tor. Der Tietelverteidiger gewinnt 2:1 und ist nahe dran, wieder ins Finale einzuziehen.15. Min. Pascal Burkat verpasst das 3:1. 14. Min. Der rutschende Wiedemeyer verpasst um Zentimeter den Ball und damit den Ausgleichstreffer. 14. Min. TOORR für 95/08. Per Fernschschuss trifft Böckner zum 1:0.13. Min. Fast bestraft Schemiczek einen Wechselfehler. 11. Min. 95/08 hat mehr vom Spiel und lässt die Kugel rollen. Preußen muss zuschauen und kann lediglich reagieren.9. Min. Böckner (95/08) ist zu eigensinnig und bedient beim 2:1-Konter nicht den mitgelaufenen Schäfer. 8. Min. Mittlerweile stehen die Zuschauer in Zweierreihen und müssen auch die Treppe in Beschlag nehmen. 6. Min. Es geht rauf und runter. Da ist viel Dampf und mittlerweile auch Klasse im Spiel.4. Min. Ausgleich durch Serkan Umar! Es steht 1:1. Schemiczek scheiter direkt anch Anstoß an Maschassek im Preußen-Tor.1. Min.Erster Angriff, erstes Tor nach 30 Sekunden. Rouven Schemiczek trifft für 95/08 zum 1:0. Glowzak trifft direkt danach nur den Pfosten, das hätte schon das 2:0 sein können. - Für viele das vorweggenommene Endspiel.13:57 Uhr, Stuckenbusch - SU Wacker Süd 0:016. Min. Es läuft die letzte Spielminute. Daniel Bergmannshoff erhält wegen Meckerns eine Zeitstrafe. Stuckenbusch in Unterzahl! Doch es bleibt beim 0:0 12. Min. Riesending für Eisen!!! Da hat Wackers Keeper Caglan viel Glück.10. Min. Jetzt ist die Partie wieder spannend, weil absolut auch an Chancen ausgeglichen. 8. Min. Stuckenbusch gewinnt Oberwasser, ohne Torabschluss. Dann Wackers Bozkurts Heber, den Normen Klöpperpieper artistisch von der Linie holt.6. Min. Thyssen hat das 1:0 für Stuckenbusch auf dem Fuß, verschießt aber.3. Min. Parade oder Glück? Stuckenbusch-Keeper Schmid hält einen Schuss von Wackers Bozkurt mit dem Kopf. Schmid gibt sich unbeeindruckt.1. Min. Stuckenbusch hat angestoßen. Die Halle ist mittlerweile pickepacke voll.Sitzplätze sind "ausverkauft". - Im Gegensatz zum Vorrundentag sitzt Trainer Pannenbecker diesmal auf der Stuckenbuscher Bank, und nicht auf der Tribüne. Es wird halt ernst, eine Niederlage kann tödlich sein. Denn der erste einer Gruppe steht direkt im Endspiel. Ein Überkreuzvergleich der Gruppe gibt es nicht.13:38 Uhr, 1. FC Preußen Hochlarmark - Genclik Spor 2:016. Min. Es bleibt beim verdienten 2:0-Sieg für die Preußen. 14. Min. TOOORR für Preußen. Wiedemeyer legt für Such ab, der seine Schmerzen ausgestanden hat und zum 2:0 einschiebt.14. Min. Preußen-Keeper Matschassek soll mitspielen, leistet sich aber immer wieder Abspielfehler. 12. Min. Ibo Ceylan versemmelt die gute Vorarbeit von Bicakci. 10. Min. Ibrahimovic scheitert an Gencliks Schjmatzberger im Tor. Ist das spannend! 9. Min. Chance für Gencliks Civkin, aber Matschassek ist auf der Hut. Dann Riesenfehler von Matschassek, Ein dicker Bock, den Bicakci aber nicht nutzen kann und am leeren Tor vorbeischießt.8. Min. Raith, gemeint ist Marpe, macht das 1:0 für Preueßen, zwei Sekunden vor Ende der Zeitstrafe. 7. Min. Wiedemeyer scheitert zweimal frei vor dem Genclik-Tor.7. Min. Vural Kabasakal holt Stalka von den Beinen erhält die zweite Zweminuten-Strafe des Turniers. Sonst wär die Kugel wohl drin gewesen.5. Min. Emrah Bicakci prüft Preußens Keeper Matschassek. Der pariert per Fußabwehr.3. Min. Auch Henning Marpe ist bei Preußen im Gegensatz zu gestern dabei. Nur unter neuen Namen. nach Hochzeit ist aus marpe nun Raith geworden. Glückwunsch an dieser Stelle nachträglich.1. Min. Dicke Chance für Preußens Wiedemeyer, der ebenfalls gestern noch geschont wurde.1. Min. Das zweite Spiel aus Gruppe eins läuft. - Was für ein Malheur. Preußens Thomas Such, der gestern noch fehlte, tritt beim Warmmachen um und humpelt zur Passkontrolle.13:19 Uhr, SG Hillen - Hillerheide 0:216. Min. Der Heider Fanclub haut wortwörtlich mächtig auf die Pauke. Heide hat den ersten Sieg in der Zwischenrunde eingefahren, siegt gegen den B-Ligisten 2:0.14. Min. TOOORRR für Hillerheide. Die Entscheidung?! Louis Sliwa trifft zum 2:0.12. Min. Das Durchwechsel hat bei Hillen aber Methode.12. Min. Hillerheide versucht zumindest das Spiel locker runter zu spielen.10. Min. Hillen wechselt nochmal komplett durch. Vier Neue gegen vier Alte.9. Min. Sollte tatsächlich ein Krümmeltor das Spiel entscheiden?8. Min. Hillens El-Sabeh prüft erstmals Heides Keeper Schnell, der seinen Namen alle Ehre macht und die Hand noch hochreßen kann.8. Min. Heide lässt die Überzahl erfolglos verstreichen. Das geht besser.5. Min. Pfostenschuss von Heides Mandecki. Zweiminuten kassiert dann Hillens Thomas Rücker, Heide spielt in Überzahl.2. Min. Bie Heide sind heute auch Mirnes Jasikovic und Adi Przibilka. Und gerade der nutzt einen Torwart-Fehler (Sven Firley) zum 1:0 für Heide.1. Min.  Schwarz (Hillen) trifft auf Weiß (Hillerheide). Rein trikotmäßig.13 Uhr, Spvgg. 95/08 - Spvgg. BW Post4:216. Min. Das war es. 95/08 wurde seiner Favoritenrolle gerecht, schlägt Post 4:2.14. Min. Post bemüht sich, fehlt aber das durchdachte Spiel. 12. Min. TOORR für 95/08. Christian Böckner erhört mit Auge und aus spitzen Winkel auf 4:2.11. Min. Bei 95/08 sitzt heute auch Trainer Torsten Welke auf der Bank. Zudem ist auch Stratege Sebastian Glowzak mit dabei, der gestern noch fehlte.8. Min. Wieder tankt sich Maceri durch, wieder knallt er die Kugel flach ins Post-Tor. 95/08 führt mit 3:27. Min. 95/08 versucht zu zaubern, kommt aber nicht zum Abschluss.4. Min. Es rappelt weiter im Minutentakt. Abermals Panchyrz gleich für Post aus - 2:2.3. Min. TOORRR für den Titelverteidiger. Alex Maceri macht das 2:1 für 95.1. Min. Gegenzug, Tor. Rouven Schemiczek gleicht zum 1:1 aus.1. Min. TOOORRR für Post. Julian Panchyrz verwandelt einen 9-Meter.1. Min. Die Partie läuft. - Hallensprecher Klaus Lewin hat die noch weniger Zuschauer begrüßt und das Kommen von Bürgermeister Wolfgang Pantförder zur Siegerehrung angekündigt. Geht alles nach Plan, dann wird das Finale um 17:35 Uhr angepfiffen. - Die Schiedsrichter sind eingetroffen. Es pfeifen Marvin Müller (FC Marbeck) und Armin Sieber (SV Bossendorf). - Zum ersten Mal seit 2003 wird der FC 96 kein Treppchen-Platz einnehmen. Der Landesligist schied gestern bereits in der Vorrunde aus, hat aber wohl derzeit ganz andere (Geld-)Sorgen. Aber immerhin holte der Club danach viermal den Titel, wurde einmal Dritter. - Beide Mannschaften sind bereits auf der Hallenfläche und kicken sich locker den Ball zu.SPIELPLAN 13 Uhr, Spvgg. 95/08 - Spvgg. BW Post 13:19 Uhr, SG Hillen - FC/JS Hillerheide 13:38 Uhr, 1. FC Preußen Hochlarmark - Genclik Spor 13:57 Uhr, Spfr. Stuckenbusch - SU Wacker Süd 14:16 Uhr, Spvgg. 95/08 - 1. FC Preußen Hochlarmark 14:35 Uhr, SG Hillen - Spfr. Stuckenbusch 14:54 Uhr, Spvgg. BW Post - Genclik Spor 15:13 Uhr, FC/JS Hillerheide - SU Wacker Süd 15:32 Uhr, Genclik Spor - Spvgg. 95/08 15:51 Uhr, SU Wacker Süd - SG Hillen 16:10 Uhr, 1. FC Preußen Hochlarmark - Spvgg. BW Post 16:29 Uhr, Spfr. Stuckenbusch - FC/JS Hillerheide 17:15 Uhr, Spiel um Platz Drei 17:35 Uhr, Endspiel