Bergkamen: Hochträchtige Ziege beschäftigt stundenlang die Polizei

Tiere

Besitzer gesucht: Im Kreis Unna ist eine trächtige Ziege durch ein Wohngebiet gestreift - und ließ sich erst nach Stunden von der Polizei einfangen. Vom Besitzer fehlt bisher jede Spur.

Bergkamen

14.07.2020, 19:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ziege konnte mehrfach vor der Polizei fliehen.

Die Ziege konnte mehrfach vor der Polizei fliehen. © dpa/Polizei Unna

Ziegen gelten als neugierig und schlau. Und flink sind die Tiere auch! Denn sie gehören zu den sogenannten Fluchttieren. Sie versuchen also abzuhauen, wenn sie Gefahr wittern.

Und so hat eine hochträchtige Ziege in Bergkamen (Kreis Unna) stundenlang die Polizei beschäftigt. Das Tier mit einer großen seitlichen Wölbung war am Dienstagmorgen freilaufend am Rande eines Wohngebietes unterwegs. Es entwischte den herbeigerufenen Polizisten mehrfach, wie ein Sprecher sagte. „Sie sieht aufgrund ihres dicken Bauches gar nicht so aus, als wäre sie so flott, aber das täuscht“, schilderte er.

Zweimal rückte die Besatzung eines Streifenwagens aus, bevor es gelang, die Ziege auf einem Hof in der Nähe festzusetzen. „Die Streifenkollegen sind mehrere Stunden dabeigeblieben, damit das Tier bloß nicht wieder ausbüxt“, ergänzte der Sprecher. Tatsächlich habe das Tier den Eindruck gemacht, dass die Geburt kurz bevorstehe. Es kam in ein Tierheim. Die Polizei appellierte, der Besitzer möge sich „dringend an die Wache“ wenden.

dpa

Lesen Sie jetzt