Autorenprofil
Beate Rottgardt
Redaktion Lünen
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.

Ein neuer Corona-Fall wird aus Lünen gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der Infizierten in der Lippestadt auf 149. Eine traurige Nachricht kommt aus Bergkamen. Von Beate Rottgardt

Auch in diesem Jahr unterstützt das Lensing Media Hilfswerk mit der Aktion „Bildungsscheck 2020“ lokale Bildungsprojekte mit bis zu 5000 Euro. Man sollte sich nun aber schnell bewerben. Von Beate Rottgardt

Eine schlagfertige junge Frau und eine aufmerksame Zeugin sorgten dafür, dass eine rassistische Beleidigung nicht ungestraft bleiben wird. Der Staatsschutz ermittelt gegen einen Lüner. Von Beate Rottgardt

Erst hü, dann hott. Am 6. Mai hieß es aus Düsseldorf, ab Montag (11.5.) dürften wieder Besucher ins Krankenhaus. Einen Tag später kam dann die aktuelle Corona-Schutzverordnung. Von Beate Rottgardt

Mit einem Bild aus einer Videokamera fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Täter, der einen Lüner durch einen Schlag schwer verletzt haben soll. Das Fahndungsfoto ist im Artikel zu sehen. Von Beate Rottgardt

Viele Themen und viele Aufgaben warten in und nach der Coronakrise auf Schulen und Kitas. Da käme ein Bildungsscheck des Lensing Media Hilfswerks sicher für viele Projekte genau richtig. Von Beate Rottgardt

Ein seltsames Erlebnis hatten zwei Polizeibeamte am Mittwochabend (6.5.) in der Lüner Innenstadt. Ein Mann sprang plötzlich auf ihren Streifenwagen, lief über das Auto und flüchtete. Von Beate Rottgardt

Schwere Verletzungen zog sch ein junger Lüner Motorradfahrer bei einem Alleinunfall in Brambauer zu. Der 19-Jährige verlor die Kontrolle über sein Motorrad. Von Beate Rottgardt

Auch in diesem Jahr unterstützt das Lensing Media Hilfswerk im Rahmen der Aktion „Bildungsscheck 2020“ wieder Projekte in Selm, Olfen und Nordkirchen. Am 20. April kann man sich bewerben. Von Beate Rottgardt

Viele helfen anderen Menschen - das ist die gute Nachricht dieser Tage. Ein italienischer Gastronom bedankt sich dafür, dass mit Corona infizierte Landsleute in Deutschland behandelt werden. Von Günther Goldstein, Beate Rottgardt

Eine Schlägerei mit dramatischen Folgen: In der Nacht zu Karfreitag wurde auf der Münsterstraße ein Mann so schwer verletzt, dass die Ärzte Lebensgefahr nicht ausschließen. Von Beate Rottgardt

Auf der Kanalbrücke Dortmunder Straße brannte am Donnerstagnachmittag ein Lkw - aus noch ungeklärter Ursache. Dabei wurde auch ein Fahrzeug der Feuerwehr beschädigt. Von Beate Rottgardt

In diesen Tagen haben viele Menschen das Bedürfnis, gerade den Helfern in der Corona-Krise zu danken. Die Overbergschule in Lünen-Süd hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen. Von Beate Rottgardt

Traurige Nachrichten: Am Sonntag gab es ein drittes Todesopfer der Corona-Pandemie aus Lünen. Die Zahl der Infizierten kreisweit ist leicht gestiegen. Von Beate Rottgardt

Im Frühjahr heiraten Brautpaare besonders gerne. In diesem Jahr müssen aber viele Hochzeiten verschoben werden. Wegen des Coronavirus arbeitet das Standesamt in Lünen im Schichtdienst. Von Beate Rottgardt

Die Zeit der Hamsterkäufe im Getränkehandel ist vorbei, sagt der Lüner Unternehmer Jochen Gefromm. Und der heimische Psychologe Dr. Christian Lüdke warnt vor übermäßigem Alkoholkonsum daheim. Von Torsten Storks, Beate Rottgardt

Toilettenpapier ist in den Zeiten des Coronavirus rar. Weil viele Menschen das Hamstern als Hobby entdeckt haben. Nun verschenkte das Lüner St.-Marien-Hospital 4000 Rollen an Mitarbeiter. Von Beate Rottgardt

Im Moment beherrschen Schlagzeilen zur Corona-Krise die Medien. Doch die Caritas Lünen appelliert, das Schicksal der Flüchtlingskinder auf den griechischen Inseln nicht zu vergessen. Von Beate Rottgardt

Einsamkeit ist eine Folge der verordneten sozialen Distanz gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Der Lüner Seniorenbeirat will jetzt etwas gegen Einsamkeit vor allem von Älteren tun. Von Beate Rottgardt

In manchen deutschen Kliniken dürfen Väter wegen der Corona-Krise nicht mehr bei der Geburt dabei sein. Das Lüner St.-Marien-Hospital lässt es zu - und freut sich auf die Zeit in neun Monaten. Von Beate Rottgardt

Seit Montagabend (23.3.) schallt in Brambauer der Gebetsruf von der Ulu-Moschee. Als Zeichen des Zusammenhalts in Zeiten der Corona-Krise. Auch eine andere Lüner Moschee folgt nun. Von Beate Rottgardt

In solchen Krisenzeiten haben viele Geschäfte geschlossen. Die Apotheken jedoch versorgen die Bevölkerung weiterhin mit Medikamenten. Damit das so bleibt, gibt es nun Vorsichtsmaßnahmen. Von Beate Rottgardt