Autorenprofil
Beate Dönnewald
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto wurden zwei Personen leicht verletzt. Fast alle Fahrgäste entfernten sich von der Unfallstelle. Laut Feuerwehr war das keine gute Idee. Von Beate Dönnewald

Diese Gassirunde wird eine Dortmunderin wohl so schnell nicht vergessen: Als sie mit ihrem Hund unterwegs war, warf ein Unbekannter eine Axt in ihre Richtung. Die Frau reagierte vorbildlich. Von Beate Dönnewald

Beinahe wäre ein Dortmunder (82) auf die Lügengeschichte eines Betrügers hereingefallen und hätte sein Erspartes verloren. Doch ein aufmerksamer Polizist war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Von Beate Dönnewald

Aus einem ehemaligen Dortmunder Schuhgeschäft soll eine moderne Bäckerei-Filiale werden. Der ursprüngliche Einzugstermin ist verstrichen. Nun gibt es einen neuen Zeitplan. Von Beate Dönnewald

Opfer von Haustür-Betrügern sind am Donnerstag (29.4.) zwei Dortmunder geworden. In beiden Fällen nahmen die Täter wertvollen Schmuck mit. Eine unbekannte Frau war besonders dreist. Von Beate Dönnewald

Glück im Unglück hatten am Donnerstagnachmittag ein Hund und eine Katze: Rettungskräfte der Feuerwehr Dortmund holten sie rechtzeitig aus einer brennenden Wohnung. Ein Tier brauchte Sauerstoff. Von Beate Dönnewald

Rund 1800 Einwohner hat der Dortmunder Stadtteil Deusen. Darunter ist mindestens ein Promi: Die Abiturientin Elisa, die Germany’s Next Topmodel werden möchte. Ist ganz Deusen im GNTM-Fieber? Von Beate Dönnewald

Die Corona-Pandemie hat schon etliche Opfer gefordert. Auch viele Vereine wissen nicht mehr ein und aus. Im Dortmunder Westen bietet die örtliche Politik für sie erstmals eine Video-Konferenz an. Von Beate Dönnewald

Das Tauziehen um Dortmunds wohl bekanntestes Baugebiet geht weiter. Seit vielen Jahren ruhen die Bauarbeiten. Nun können Bürger den überarbeiteten Bebauungsplan studieren. Von Beate Dönnewald

Damit das Osterfest für Familien in den trüben Corona-Tagen etwas bunter und schöner wird, hat sich eine evangelische Gemeinde viel einfallen lassen. Unter anderem gibt es eine Oster-Basteltüte. Von Beate Dönnewald

Ruhig war der Karfreitag für die Feuerwehr Castrop-Rauxel nicht. Zumindest nicht um die Mittagszeit, als die Rettungskräfte ein brennendes Trike löschen musste. Die Situation war heikel. Von Beate Dönnewald

Erst erreichte die britische, dann die südafrikanische Corona-Mutante den Kreis Recklinghausen und die Europastadt. Nun ist die brasilianische Virusvariante festgestellt worden. Von Beate Dönnewald

Minimal verbessert hat sich in den vergangenen 24 Stunden die Inzidenz für Castrop-Rauxel. Dennoch: Nur eine Stadt im Kreis Recklinghausen hat schlechtere Werte. Die Lage bleibt angespannt. Von Beate Dönnewald

Einen Albtraum erlebten zwei junge Mädchen während einer S-Bahn-Fahrt in Dortmund: In ihrem Beisein entblößte sich ein Mann (27) und onanierte. Den Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren. Von Beate Dönnewald

Die polizeilichen Ermittlungen zur Messer-Attacke im Rahmer Wald dauern an. Mittlerweile hat sich ein Spaziergänger gemeldet, dem zur Tatzeit ein „hyperaktiver“ Mann begegnet ist. Von Beate Dönnewald

Aus einem verbalen Streit wurde am Samstagabend eine Rangelei zwischen zwei Castrop-Rauxelern. Einer zog plötzlich eine Waffe. Zudem beschäftigt die Polizei ein Verkehrsunfall mit hohem Schaden. Von Beate Dönnewald

Mit einem Messer oder spitzen Gegenstand wurde am Dienstagabend (23.3.) ein junger Mann schwer verletzt. Der Täter ist auf der Flucht. Die Tat ereignete sich im Rahmer Wald in Dortmund-Westerfilde. Von Beate Dönnewald

Die Corona-Einkaufsregeln sorgen für Chaos – vor allem seit Montag (22.3.), als das Termin-Shopping erst gekippt und dann ausgeweitet wurde. Händler im Dortmunder Westen helfen mit Aufklebern. Von Beate Dönnewald

Opfer eines brutalen Überfalls wurde ein Dortmunder Taxifahrer. Vermutlich fremdenfeindliche Täter schlugen ihm mit einer Flasche auf den Kopf, dann malträtierten sie ihn mit Füßen und Fäusten. Von Beate Dönnewald