Auto überschlägt sich mehrmals auf der A40 in Bochum

Unfall auf der A40

Ein Auto hat sich am Dienstagmorgen (4.8.) auf der A40 in Bochum mehrfach überschlagen. Der Fahrer des Wagens wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bochum

, 04.08.2020, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Wagen hat sich mehrfach auf der A40 in Bochum überschlagen. Anschließend blieb er auf dem Dach liegen.

Ein Wagen hat sich mehrfach auf der A40 in Bochum überschlagen. Anschließend blieb er auf dem Dach liegen. © Feuerwehr Bochum

Ein spektakulärer Unfall hat sich am Dienstagmorgen gegen 10.22 Uhr auf der A40 in Bochum-Hamme ereignet.

Ein Kleinwagen, der auf der Autobahn in Fahrtrichtung Wattenscheid unterwegs war, hatte laut Feuerwehr Bochum plötzlich die Leitplanke berührt, der Wagen kam ins Schleudern und überschlug sich daraufhin mehrfach. Nach Auskunft der Feuerwehr war ein anderes Fahrzeug nicht beteiligt.

Fahrer war bereits nicht mehr im Wagen

„Bei Ankunft der Einsatzkräfte befand sich der Fahrer des Fahrzeugs nicht mehr in dem PKW“, so die Feuerwehr in einer Mitteilung. Der Fahrer habe leichte bis mittelschwere Verletzungen erlitten und sei sofort vom Rettungsdienst medizinisch versorgt, und zügig in ein Krankenhaus transportiert worden.

Die Wehr sicherte die Einsatzstelle ab und klemmte die PKW-Batterie ab. Außerdem musste sie sich um auslaufende Betriebsflüssigkeiten des Autos kümmern.