Arbeitnehmer

Arbeitnehmer

Schicke Vorgärten, saubere Wege, frisch gestrichene Zäune: Von der beschwerlichen Zeit des Bergbaus ist in der Karolinenstraße in Ickern heute kaum noch etwas zu spüren. Manchmal lässt sich hinter den Von Jens Ostrowski

Die 330 Tonnen schwere neue Kanalbrücke an der Bergstraße in Lünen hat ihren Zielort erreicht: Drei Kräne waren nötig, um das Bauwerk über den Datteln-Hamm-Kanal zu heben. Das war teilweise Millimeter-Arbeit, Von Marc Fröhling

Sollen die Beschäftigten der Entsorgung Dortmund (EDG) künftig an den Gewinnen des Unternehmens beteiligt werden? Ein Vorstoß der Arbeitnehmer sorgt im Aufsichtsrat der EDG für Diskussionen. Eine Gewinnbeteiligung Von Gregor Beushausen

Händler Fiele verzeichnet steigende Anfrage

Mit dem Dienstrad zur Arbeit

Christian Fiele und sein Bruder Peter leiten in der vierten Generation das Geschäft „Zweirad Fiele“ im Zentrum Kirchhellens. Der traditionelle Laden geht mit der Zeit und kooperiert seit zwei Jahren mit Von Frederike Schneider

Borghorster Frottierweberei

Südlohn liefert den Namen

Der Werksverkauf der Borghorster Frottierweberei an der Eschstraße bleibt auch nach der Insolvenz weiter geöffnet. Vorerst bis zum Ende des Jahres. Von den acht Mitarbeitern mussten zwei zu Beginn des Monats gehen. Von Ronny von Wangenheim

Gratis-Parken ade: Beschäftigte der Stadtverwaltung, die mit ihrem Wagen zur Arbeit kommen und kostenlos auf städtischen Flächen parken, werden ab 2018 für ihren Stellplatz wohl zahlen müssen. Die Verwaltung Von Gregor Beushausen

Elektro-Rad statt Dienstwagen: 70 Mitarbeiter des Krankenhausverbundes KKRN haben auf Diensträder umgesattelt. Krankenhaussprecherin Birgit Böhme-Lueg gehört zu ihnen: „Ich fahre jetzt täglich knapp 30 Von Claudia Engel

In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 zerstörte die brititische Royal Air Force die Mauer der Möhnetalsperre. Die Flutwelle hatte verheerende Folgen für die Menschen im Möhne- und Ruhrtal auch in

60 Beschäftigte sollen das Lüner Werk des Bergbauzulieferers Caterpillar möglichst noch bis Ende März verlassen. Aus Unterlagen, die unserer Redaktion vorliegen, geht außerdem noch mehr Interessantes Von Marc Fröhling

Während 1852 Auswärtige täglich nach Heek fahren, um dort ihren Arbeitsplatz aufzusuchen, verlassen 2987 Heeker die Dinkelgemeinde, da sie nicht am Heimatort beschäftigt sind. Das sind die aktuellsten

Es ist kein Jubel, der aus der Agentur für Arbeit zu vernehmen ist. Auch kein entspanntes Zurücklehnen, das Stefan Bunse, Leiter der Einrichtung in Castrop-Rauxel, zeigt. Er spricht eher zurückhaltend Von Tobias Weckenbrock

Mitten im Weihnachtsgeschäft hat die Gewerkschaft Verdi in Werne zu einem erneuten Streik beim Online-Versandhändler Amazon aufgerufen. Mit Beginn der Frühschicht um 6.30 Uhr am Montag traten laut Verdi Von Jörg Heckenkamp

Der französische Sportartikel-Riese Decathlon setzt seine Expansion in Deutschland fort und schafft bis zu 700 Arbeitsplätze in einem neuen Logistikzentrum in Dortmund. Das kündigte das Unternehmen am Von Michael Schnitzler

Der Rat muss am Donnerstag zwar noch zustimmen, doch es läuft nun wohl darauf hinaus, dass auf dem ehemaligen Disco-Gelände an der Selmer Industriestraße bald Container errichtet werden, um dort Flüchtlinge Von Theo Wolters

Den höchsten Krankenstand seit 16 Jahren meldet die Krankenkasse DAK für 2015. In Dortmund lag der Krankenstand noch einmal höher als im Schnitt des Landes. Die DAK hat in der Region rund 40.000 Versicherte. Von Ulrike Boehm-Heffels

Keine Busse, keine Stadtbahnen, keine Müllabfuhr und keine Kita, dafür zwei große Demonstrationszüge durch die Stadt: Der Warnstreik im Öffentlichen Dienst in Dortmund am Mittwoch wird weitreichende Folgen haben. Von Oliver Volmerich

Unmittelbar vor der dritten Verhandlungsrunde ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten von Bund und Kommunen für Mittwoch zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Das wird dieses Von Simon Bückle

Unmittelbar vor der dritten Verhandlungsrunde ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten von Bund und Kommunen für Mittwoch zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Auch in Werne

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch könnte für Stillstand in weiten Bereichen der Stadt sorgen - von Bus und Bahn, über Flughafen, Klinikbetrieb und Stadtverwaltung bis zur Müllabfuhr und Von Oliver Volmerich

Auf Sparflamme läuft am Donnerstag der Betrieb im Klinikum Dortmund sowie in Krankenhäusern des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe und des Klinikums Westfalen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten Von Oliver Volmerich

Die ehemalige Laurentiusschule Lembeck als Notunterkunft des Landes für Flüchtlinge soll zum 30. Juni geschlossen werden. "Wir werden 20 von 47 Einrichtungen im Regierungsbezirk Münster aufgeben, darunter Von Claudia Engel

Im Öffentlichen Dienst hat in dieser Woche eine erste Warnstreikrunde der Gewerkschaft Verdi begonnen. In Dortmund waren zum Beispiel viele Kitas dicht. Bisher gab es keine Streik-Aktionen in Selm und Lünen. Von Tobias Weckenbrock

Kundgebung in Mönchengladbach

Rund 100 Real-Mitarbeiter in Dortmund streikten

In 74 Märkten der SB-Warenhauskette Real haben am Donnerstag Beschäftigte gestreikt - auch in Dortmund. Laut der Gewerkschaft Verdi waren in den Dortmunder Filialen rund 100 Mitarbeiter im Ausstand. Viele Von Michael Schnitzler

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen die Beschuldigten in der Schrott-Affäre eingestellt. Konsequenzen hat das Verhalten für die darin verwickelten 39 Mitarbeiter des Tiefbauamtes trotzdem. Von Gaby Kolle

Jobcenter-Geschäftsführer Frank Neukirchen-Füsers hat eine Mission: Er will so viele Minijobs wie möglich in feste Stellen umwandeln. Und damit hat er Erfolg, denn er erklärt Firmen, wo die Vorteile eines Von Michael Schnitzler

Die Spargelbauern stöhnen. Der Mindestlohn hat den Landwirten ein "Bürokratie-Monster" aufgelastet, wie Lars Hittscher, Betriebsleiter am Schloss Sandfort, die Dokumentationspflicht für die Saisonarbeiter nennt. Von Sebastian Reith

Vorerst wird die SG Eintracht Ergste wohl ohne Duschen auskommen müssen. Das teilte die Stadt nach einem Gespräch mit der Vereinsführung mit. Weil der Verein bereits selber mit der Sanierung der sanitären Von Heiko Mühlbauer