Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Dorstener Zeitung

Anzeige

Herzlich willkommen im Anzeigenbereich

Maßgeschneidert inserieren in Print und Online

Anzeigen einfach online aufgeben – Bequem und rund um die Uhr. Sie möchten jemanden zum Geburtstag, zur Hochzeit, zur Geburt oder einem anderen schönen Anlass beglückwünschen? Sie suchen nach einem neuen Job, eine neue Wohnung oder einfach eine neue Bekanntschaft? Sie wollen Ihr Auto loswerden oder möchten jemanden Ihre tiefe Trauer ausdrücken? Dann sind Sie hier genau richtig. Einfach eine Anzeige im jeweiligen Portal aufgeben oder danach suchen. Wir haben für Sie die passenden Angebote in Ihrer Tageszeitung und auf den dazugehörigen Onlineseiten.

PERSÖNLICHE BERATUNG

01801 - 22 44 02

Montags bis freitags 8 bis 17 Uhr (3,9 ct/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct/min)
Um außerhalb unserer Geschäftszeiten mit uns Kontakt aufzunehmen, benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.
Reisemarkt

Reisemarkt

Der Reisemarkt: die Plattform zu Urlaub, Reise und Freizeit.

Bekanntschaften

Bekanntschaften

Helfen Sie der Liebe mit einer Kontaktanzeige auf die Sprünge!

Glückwünsche

Glückwünsche

Gratulieren Sie einem lieben Menschen mit einer Anzeige in der Zeitung!

Sonderveröffentlichungen

Boulder. Apple-Chef Tim Cook sieht in der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Vorbild für junge Frauen.

Berlin/Brüssel. Angesichts der Risiken für eine neue Finanzkrise fordern deutsche und französische Ökonomen grundsätzliche Reformen in der Eurozone.

Straßburg. Beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte steht das sogenannte Whereabouts-System der WADA auf dem Prüfstand. Zahlreiche Sportler sehen darin einen Eingriff in die Privatsphäre. Wird der Klage stattgegeben, wäre dies ein herber Rückschlag im Anti-Doping-Kampf.

Perris. Das kalifornische Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, soll am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Das berichtete CNN. Dem Paar aus der Stadt Perris südöstlich von Los Angeles werden schwere Misshandlung und Kindesgefährdung vorgeworfen, teilt das Bezirkssheriffbüro in Riverside mit. Die Behörde spricht dabei sogar von „Folter“ (torture). Die Eltern wurden festgenommen, die Kaution für eine Freilassung wurde auf hohe 9 Millionen Dollar (7,3 Millionen Euro) pro Person festgesetzt.