Autorenprofil
Anne Winter-Weckenbrock
Redaktion Ahaus
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken

Freitag vor der Kirmes, 10 Uhr. Die Schausteller sind an ihren Karussells und Buden beschäftigt. Und haben viele Zuschauer dabei: Kinder, die gruppenweise übers Gelände ziehen. Und staunen. Von Anne Winter-Weckenbrock

An der Winterswyker Straße werden aktuell Kanalbauarbeiten ausgeführt. Eine halbseitige Sperrung mit Baustellenampel war aber nur am Dienstag nötig – die Restarbeiten werden ohne erledigt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Legdener Landwirte haben wieder Sonnenblumen eingesät und laden alle ein, sich welche für die Vase zuhause mitzunehmen. Dafür erwarten sie eine Spende für die „Aktion Lichtblicke“. Von Anne Winter-Weckenbrock

Am Jugendheim St. Josef ist wieder eine Menge los. Die Ferienspiele St. Josef bieten 115 Kindern eine Woche lang Vielfalt und Gemeinschaftserlebnisse. 30 Ehrenamtliche engagieren sich. Von Anne Winter-Weckenbrock

Über 100 Katzen leben derzeit in Julias Tierheim. Viel zu viele Samtpfoten also suchen ein neues, liebevolles Zuhause. Wir stellen in Zusammenarbeit mit Julias Tierheim einige Katzen vor. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Stadtwerke Ahaus appellierten am Mittwoch dringend, die Gärten nicht mehr zu bewässern. Im Schlossgarten laufen am Donnerstagmittag gleich mehrere Sprenger. Wie passt das zusammen? Von Stephan Teine, Anne Winter-Weckenbrock

Johannes Klümpers und Gerrit Langweg schicken Grüße vom Nordkap: Der Ottensteiner und der Stadtlohner haben auf ihrer Rallye rund um die Ostsee auf ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Von Anne Winter-Weckenbrock

Soll schwach- und mittelradioaktiver Müll bis 2057 im Zwischenlager Ahaus gelagert werden? Dagegen gibt es viel Protest. Der Erörterungstermin zum Verfahren hat heute begonnen. Von Christian Bödding, Anne Winter-Weckenbrock

Die Betreiber wollen den schwach- und mittelradioaktiven Müll bis 2057 im Zwischenlager Ahaus deponieren. Dagegen gibt es viele Einwendungen. Diese werden ab heute erörtert. Von Anne Winter-Weckenbrock

Ein Plus von 14 Prozent – die Grünen sind die Gewinner der Europawahl in Stadtlohn. Die CDU bleibt mit 43,7 Prozent deutlich stärkste Kraft, herb sind aber die Verluste mit 11,9 Prozent. Von Anne Winter-Weckenbrock

Der Bürgerschützenverein St. Georg Vreden wird 425 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern, dachten die Verantwortlichen. Auch, weil der Feuerwehr-Musikzug in diesem Jahr sein 125-Jähriges begeht. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Gemeinde Legden ist im Projekt „Flächenpool NRW“. Bürgermeister Friedhelm Kleweken erhofft sich einen fundierten Blick von außen auf freie und brach liegende Flächen im Gemeindegebiet. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Ampelmasten sind schon aufgestellt. Bis Rot, Gelb und Grün in Vreden leuchten werden, dauert es allerdings noch ein paar Tage. Markierungsarbeiten und neue Schilder stehen noch aus. Von Anne Winter-Weckenbrock

Im Großen und Ganzen ist es ruhig geblieben am 1. Mai an der Schützenhalle Köckelwick. Rund 300 junge Menschen feierten an „dem“ Treffpunkt nach dem Maiausflug. Und ließen viel Müll liegen. Von Anne Winter-Weckenbrock

Er ist der Topact des Ahauser Stadtfestes: Sänger Sasha kommt am 24. Mai nach Ahaus. Er gibt ein Konzert direkt vor dem Schloss. Tickets gibt es nirgendwo zu kaufen, sie werden verschenkt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Das war Glück um Unglück: Um kurz nach 13 Uhr wurde die Stadtlohner Feuerwehr zur Porschestraße gerufen. Dort hatten Mitarbeiter eines Unternehmens, das Paletten herstellt, Rauch bemerkt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Über mangelnde Auswahl an Ideen können sich die Kommunalpolitiker nicht beklagen: Vier deutlich unterschiedliche Projekte für den Bremer Platz haben jetzt vier Investoren präsentiert. Von Anne Winter-Weckenbrock

Im Wasserwerk hat es gebrannt. Ein technischer Defekt hatte zuvor dafür gesorgt, dass es Druckschwankungen in den Wasserleitungen gab. Ein eingesetztes Notstromaggregat fing dann Feuer. Von Anne Winter-Weckenbrock

Sechs Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Lise Meitner wurden verletzt, als eine mit einem Sprengkörper präparierte Getränkedose neben ihnen explodierte. Der Hintergrund ist unklar. Von Anne Winter-Weckenbrock

Zwei Mehrfamilienhäuser und zwei Bungalows sollen an der Eschstraße 9 bis 11 entstehen. Die dortigen Häuser sollen abgerissen werden. Der Rat schuf jetzt die Voraussetzung für die Pläne. Von Anne Winter-Weckenbrock