Alles neu beim Spielmobil

02.08.2019, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten. Bayan und Maria rauschen auf ihren Zweirädern über die Wiese. „Die roten Roller fahren echt gut“, loben die beiden Mädchen. Die Roller sind neu, sie gehören zum städtischen Spielmobil, das am Donnerstag an der Luisenstraße 153 Halt machte.

Seit vielen Jahren kommt der mit vielen Spielsachen beladene Lieferwagen zu unterschiedlichen Orten in Dorsten. SSeit Anfang dieser Woche ist beim Spielmobil vieles anders. Die Stadt hat nämlich für 2000 Euro neues Spielmaterial angeschafft: Skate- und Waveboards, ein Riesen-Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel, Bausteine und Bälle und demnächst will der Kinderschutzbund noch ganz viel Bastelmaterial spenden.

Auch ein ganz neues Fahrzeug ist im Einsatz. Es ist mit Kisten beladen, in denen viele schöne Sachen liegen: Laufstelzen und Balancierhalbkugeln, Sandspielzeug, Seile zum Tauziehen, zum Springen und für Gummitwist, Frisbees, Federballschläger, Malkreide und vieles mehr.

Noch bis Ende nächster Woche ist das Spielmobil in den Sommerferien unterwegs: in Tönsholt steht es von 10 bis 12 Uhr, an der Luisenstraße/Apostelstiege von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr, in Barkenberg (Schieferhochhaus am Himmelsberg) von 15 bis 17 Uhr.