Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DLRG-Ortsgruppe macht fit für den Schwimmunterricht

Erzieherinnen geschult

„Ab ins Wasser“ hieß es in diesen Wochen für elf Erzieherinnen aus Ahaus und Umgebung. In einem Kurs der DLRG-Ortsgruppe Ahaus trainierten sie einmal wöchentlich für das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber, um für die sichere Arbeit mit Kindern im Wasser gerüstet zu sein.

AHAUS

23.05.2011

Die Erzieherinnen mussten unter anderem in Kleidung schwimmen, Tief- und Streckentauchen, „Verletzte“ im Wasser transportieren, „Gerettete“ an Land bringen, eine Herz-Lungen-Wiederbelebung vorführen und einen theoretischen Test schreiben. Nach erfolgreich abgelegten Prüfungen konnten der DLRG-Ortsgruppen-Vorsitzende Andreas Kemper und die Übungsleiter Anna Van Montagu und Markus Reehuis den Erzieherinnen nun die begehrten Rettungsschwimmabzeichen überreichen: Kirsten Drewitz (Kita Löwenzahn, Ahaus) und Stefanie Dues (St. Nikolaus-Kindergarten, Ahaus) in Silber. Gabriele Blömer, Eva Schweers, Miriam Lumbela, Jana Messelink, Ines Sicking, Jennifer Kattendahl-Biedemann, Kristina Fischer (alle sozialpädagogische Einrichtung für Kinder und Jugendliche „Lebensraum Halle“, Legden) sowie Claudia Lucas und Petra Albers (Sprachheilschule Gescher) in Bronze. Innerhalb des Projekts „Schwimmen lernen mit Nivea“ nahmen die beiden „versilberten“ Erzieherinnen darüber hinaus noch an einem zweitägigen überregionalen Lehrgang „Spielerische Grundlagen der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung im Kindergarten“ in Bad Nenndorf teil. Ausbildungsexperten der DLRG vermittelten ihnen dort Tipps und Tricks, wie Kinder spielerisch über richtiges Verhalten am Wasser aufgeklärt, an das Element Wasser gewöhnt und an das Schwimmen lernen herangeführt werden können.

Lesen Sie jetzt