Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1,2 Mio. Zuschuss für Umbau

Ahaus Mit 1,2 Millionen Euro fördert das Land NRW den Umbau der Franziskusschule zur Ganztagsschule. Schuldezernet Hermann Kühlkamp hält die schriftliche Förderzusage mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Händen.

18.11.2007

"Die Zusage freut uns natürlich. Ursprünglich aber hatten wir bei Gesamtbaukosten in Höhe von fast 2,6 Millionen Euro mit einer Förderung von rund 2,2 Millionen Euro gerechnet." Aufgrund der großen Nachfrage von Mitteln für Ganztagsschulen hat das Land aber zwischenzeitlich seine Förderrichtlinien geändert. Dennoch, so betont Kühlkamp, bleiben die Planungen für den Bau der Mensa, der Küche und anderer Nebenräume unverändert.

"Wir haben eine vernünftige Planung ohne Luxus. Da können wir keine Abstriche machen." Baubeginn soll möglichst bald sein, damit Mensa und Küche pünktlich zum Schuljahresbeginn 2008/2009 in Betrieb gehen können.

Mietmodell für VHS

Um den Raumbedarf für den Ganztagsbetrieb sichern zu können, wird für die im Schulzentrum untergebrachte VHS eine neue Raumlösung gesucht. Kühlkamp: "Übergangsweise denken wir an ein Mietmodell in der Innenstadt für zwei bis drei Jahre. Es hilft uns sehr, dass die VHS bereits jetzt Räume im Schloss nutzen kann."

Neben der Förderzusage zum Schulumbau hat das Land auch Zuwendungsbescheide aus dem Landesfonds "Kein Kind ohne Mahlzeit" übersandt. 13 600 Euro bewilligt das Land für bis zu 68 bedürftige Kinder, deren Eltern auf Antrag dann nur einen Euro für das Mittagessen in der Schule zahlen müssen. Insgesamt erhalten zurzeit 310 Kinder ein Mittagessen in den Ahauser Schulen. gro

Lesen Sie jetzt