Adventsmarkt in Nordkirchen fällt aus: Absage wegen Corona-Krise

dzWeihnachten

Die St.-Mauritius-Gemeinde in Nordkirchen sagt den Adventsmarkt in diesem Jahr ab. Auch der Gottesdienst zu Weihnachten soll nicht wie üblich stattfinden.

Nordkirchen

, 29.08.2020, 10:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch der Nordkirchener Adventsmarkt fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. „Wir haben die Entscheidung getroffen, den Adventsmarkt abzusagen“, teilt Pfarrer Gregor Wolters von der St.-Mauritius-Gemeinde mit.

Gesundheitsschutz vor Freizeitvergnügen

Diese Entschluss sei bereits vor einigen Wochen gefallen. Aufgrund der Planungssicherheit für die beteiligten Vereine entschieden sich Kirchenvorstand und Pfarreirat für die frühzeitige Absage.

„Wir fanden es nicht verantwortbar. Es stand Freizeitvergnügen gegen Gesundheitsschutz – und wir haben uns für den Gesundheitsschutz entschieden“, so Wolters.

Jetzt lesen

Neben den fehlenden Einnahmen für die Vereine geht ein großer Teil der Erlöse des Adventsmarktes sonst an einen guten Zweck. „Das ist natürlich schade, das nun bestimmte Projekte nicht unterstützt werden können“, findet Wolters.

Open-Air-Gottesdienst zu Weihnachten?

Normalerweise sind an den Weihnachtstagen zudem acht Gottesdienste mit insgesamt über 1000 Gästen geplant. Das ist unter den aktuellen Bedingungen allerdings nicht umsetzbar.

„Wir grübeln sehr, wie wir Weihnachten in der Kirche feiern können“, berichtet Wolters.

Daher überlegen die Verantwortlichen, den Gottesdienst nach draußen zu verlegen. Ähnlich der Veranstaltung Mitte August im Dorfpark Capelle kann sich Pfarrer Wolter auch für Weihnachten ein „Singen um den Weihnachtsbaum“ unter freiem Himmel vorstellen.

Lesen Sie jetzt