83-Jähriger wird in Tresorraum eingeschlossen - und löst Großeinsatz aus

Bank

In Paderborn hat ein 83-Jähriger einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann war in einem Tresorraum eingeschlossen worden. Das Sicherheitssystem der Bank schlug Alarm.

Paderborn

05.09.2020, 20:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 83 Jahre alter Mann ist für mehrere Stunden in einem Tresorraum einer Bank in Paderborn eingeschlossen worden. (Symbolbild)

Ein 83 Jahre alter Mann ist für mehrere Stunden in einem Tresorraum einer Bank in Paderborn eingeschlossen worden. (Symbolbild) © Marijan Murat/dpa

Ein 83 Jahre alter Mann ist für mehrere Stunden in einem Tresorraum einer Bank in Paderborn eingeschlossen worden und hat dadurch einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie der Mann in den gesicherten Raum gelangen konnte, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Samstag.

Ersten Erkenntnissen nach bemerkten ihn die Angestellten nicht und schlossen abends den Tresorraum und die Filiale. Ein Sicherheitssystem entdeckte allerdings den Eingeschlossenen und schlug Alarm. Die Polizei umstellte die Bank. Spezialkräfte durchsuchten die Räume und fanden den Mann schließlich.

Laut Polizeiangaben sei er mehrere Stunden in dem Tresorraum gewesen. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Zuvor hatte seine Frau ihn als vermisst gemeldet.

dpa

Lesen Sie jetzt