Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

7:1 – Holzen macht Trainer Tatsis sprachlos

Fußball-Kreisliga A

Der TuS Holzen-Sommerberg lieferte am Mittwochabend im vorgezogenen Spiel gegen Huckarde seine beste Saisonleistung ab. Und für einen Spieler gab´s noch ein Extralob oben drauf.

Holzen

, 29.03.2018
7:1 – Holzen macht Trainer Tatsis sprachlos

Eigentlich steht Andreas Lichtner für den TuS Holzen-Sommerberg im Tor, hier gegen Kirchhörde vor zwei Wochen. Gegen Huckarde bewährte sich Lichtner für die Holzener aber auch als Stürmer. © Manuela Schwerte

Der Trainer griff zu Superlativen: „Die Mannschaft hat mich sprachlos gemacht. Das war unsere beste Saisonleistung“, sagte Trainer Georgios Tatsis zum 7:1-Heimsieg seines TuS Holzen-Sommerberg im vorgezogenen Kreisliga-A-Spiel am Mittwochabend gegen die DJK Blau-Weiß Huckarde. Damit überholte der TuS den Tabellenvierten. Dabei waren die Holzener in personeller Hinsicht nicht auf Rosen gebettet. Der Trainer selbst, der in der 77. Minute für Florian Kaiser kam, war der einzige einsatzfähige Auswechselspieler. Ein weiteres Indiz für die Personalknappheit: Andreas Lichtner (34), eigentlich Torwart, kam als Stürmer zum Einsatz – und wie! „Andi hat ein Tor selbst geschossen und drei Tore vorbereitet – ein Sonderlob für ihn“, so Tatsis.

Der TuS legte im Eintrachtstadion einen Blitzstart hin und lag nach einer knappen Viertelstunde Spielzeit schon mit 3:0 in Führung. Torschütze dieses dritten Treffers: besagter Andreas Lichtner, der wie seine Mitspieler „von Beginn an hellwach und sehr präsent“ gewesen sei, wie der Trainer feststellte.

Dass Florian Klose anschließend ein Eigentor zum 3:1-Halbzeitstand unterlief, war aus Holzener Sicht nur ein Schönheitsfehler. Denn nach Wiederanpfiff knüpften die Gastgeber nahtlos an die starke erste Hälfte an und schraubten den Vorsprung mit vier Treffern bis zum 7:1-Endstand hoch – sehr zur Freude ihres Trainers.mid


TuS Holzen-Sommerberg - DJK Blau-Weiß Huckarde 7:1 (3:1)

Holzen: Jan Kruse, Florian Klose , David Störmer, Andreas Lichtner, Florian Kaiser (77. Georgios Tatsis), Christian Siebert, Leandro de Oliveira Beirigo, Peter Kleinschmidt, Kresimir Kegalj, Dennis Wagener, Tim Polityeki.

Tore: 1:0 Kegalj (4.), 2:0 Wagener (8.), 3:0 Lichtner (13.), 3:1 (39.) Eigentor Klose, 4:1 Kaiser (48.), 5:1 (56., Eigentor), 6:1 Wagener (70.), 7:1 Kegalj (73.).