56-Jähriger unterschlägt fast eine halbe Million Euro Pflegegelder

Pflegeeinrichtung vor Bankrott

Zur Finanzierung von Casinobesuchen, Partys, Frauen und Urlauben soll der Leiter einer Pflegeeinrichtung in Winterswijk fast eine halbe Million Euro Pflegegelder unterschlagen haben.

Winterswijk (ML)

06.02.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
56-Jähriger unterschlägt fast eine halbe Million Euro Pflegegelder

+++ Symbolbild+++ © picture alliance / dpa

Wie die Tageszeitung De Gelderlander berichtet, hat der 56-Jährige über den Zeitraum von rund eineinhalb Jahren Geld der Pflegebehörde an ein Unternehmen weitergeleitet, das auf seinen Namen gemeldet war.

Von „Betrug in großem Stil“ spricht die Staatsanwaltschaft. Der Betrug wurde von der Ermittlungsabteilung der niederländischen Steuerbehörde aufgedeckt.

Pflegegelder waren für Behinderteneinrichtung

Die Pflegeeinrichtung, die jungen Menschen mit leichten geistigen Behinderungen Wohnraum bot, stand kurz vor dem Bankrott, berichtet die Tageszeitung aus dem Prozess gegen den 56-Jährigen am Gerichtshof in Zwolle. Mit falschen Rechnungen hatte der Leiter der Pflegeeinrichtung außerdem versucht, Gläubiger der Pflegeeinrichtung zu täuschen.

Jetzt lesen

Die Staatsanwalt fordert für den Angeklagten eine Haftstrafe von 18 Monaten und ein fünfjähriges Berufsverbot. Das Gericht will seine Entscheidung in zwei Wochen bekanntgeben.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt