41-Jährige rastet auf Polizeiwache aus und greift Beamte an

Polizei

Am Samstag hatten Beamte in Gelsenkirchen alle Hände voll zu tun, eine aggressive 41-Jährige auf der Polizeiwache zu beruhigen. Die Frau rastete vollkommen aus.

Gelsenkirchen

23.08.2020, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur mit vereinten Kräften können Gelsenkirchener Beamte eine um sich schlagende und tretende Frau fesseln. (Symbolbild)

Nur mit vereinten Kräften können Gelsenkirchener Beamte eine um sich schlagende und tretende Frau fesseln. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Reichlich Ärger mit einer 41 Jahre alten Frau hatte die Polizei in Gelsenkirchen. Sie war am Samstag mit einer Bekannten auf einer Wache aufgetaucht, um den Diebstahl eines Blinkerglases von einem Auto anzuzeigen.

Frau versucht Polizisten den Finger umzudrehen

Als ihr gesagt wurde, sie müsse sich auf Wartezeit einstellen, habe die Frau gereizt und aggressiv reagiert, berichtete die Polizei am Sonntag. Ausgerastet sei sie, als ihre Begleiterin aufgefordert wurde, das Auto umzusetzen, weil es auf einem Parkplatz für Einsatzfahrzeuge stand.

Die Frau habe sich nicht beruhigen lassen, soll die Beamten angeschrieben haben und versuchte sogar, einem Polizisten den Zeigefinger umzudrehen, führte der Sprecher der Gelsenkirchener Polizei am Sonntagmorgen aus.

Aggressive 41-Jährige wird unter Protest gefesselt

Nur mit vereinten Kräften sei es den Beamten schließlich gelungen, die um sich schlagende und tretende Frau zu fesseln. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa/iri

Lesen Sie jetzt