Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

2:1 - Herbern steht im Finale gegen den FC Nordkirchen

Fußball-Kreispokal

In einer dramatischen Schlussphase setzte sich der SV Herbern mit 2:1 gegen Seppenrade durch und steht damit im Finale des Kreispokals. In unserem Doppel-Liveticker können Sie beide Halbfinal-Partien noch einmal nachverfolgen.

KREISGEBIET

von Von Theo Wolters, Heinz Overmann und Lars Ophüls

, 18.05.2011
2:1 - Herbern steht im Finale gegen den FC Nordkirchen

Der FC Nordkirchen (weiße Trikots) sicherte sich mit dem 4:1 den Finaleinzug.

FC Nordkirchen - Union Lüdinghausen 4:1 (2:0)

FCN: Max Frömbsdorff - Christoph Wisse, Nils Venneker, Issam Jaber, Jonas Höning, Thomas Eroglu, Heiko Ueding, Mathias Baer, Jonas Torlop (85. Daniel Möller), Sebastian Hänsel (29. Daniel Eroglu), Michael Jung (83. Dennis Karens)

Union: Julian Lips - Marcel Droste, Tobias Albrink, Philipp Heimsath, Peter Bergen (46. Johannes Richter), Christian Voßschmidt, Marc Schuklze Becking, Patrick Drees (76. Marcel Voß), Sebastian Drees, Florian Schulte, Florian Fricke

Schiedsrichter: Henning Off (Selm)

Tore: 1:0 Jung (17.), 2:0 T. Eroglu (32.), 3:0 Torlop (52.), 4:0 T. Eroglu (72.), 4:1 Richter (87.)

Fortuna Seppenrade - SV Herbern 0:1 (0:1)

Fortuna: Dennis Apitzsch - Björn Wirmann, Thomas Oesteroth, Fabian Müller, Dirk Nieländer, Stefan Hellermann, Julian Tüns, Michael Thiering, Christian Möller, Ibrahim Karagag.

SVH: Henning Schubert - Daniel Wilcock, Kevin Wilcock, Marvin Bruland, Steffen Kramer (60. Marian Tüns), Dennis Närdemann (83. Fernando Manfredi), Jussef Saado, Dennis Kaminski, Simeon Uhlenbrock (65. Daniel von der Ley), Christoph Zilligen, Joachim Mrowiec

Schiedsrichter: Frank Niemietz (Lünen)

Tore: 0:1 Saado (33.), 0:2 Saado (FE, 92.), 1:2 Thiering (93.)
 

Damit kommt es am 1. Juni zum Finale Nordkirchen gegen Herbern. Nordkirchen hat den Einzug völlig verdient geschafft, Union stand sich über weite Strecken selbst im Weg. Spannender ging es in Seppenrade zu. "Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen, indem wir unsere Chancen nutzen", sagt Trainer Bentrup nach dem Spiel. Nur in der ersten Halbzeit hat sich Herbern stark präsentiert.

TOOOR für Fortuna. Im direkten Gegenzug macht der Hausherr das 1:2. Die Flanke kommt vom eingerwechselten Frank Dreyer, Thiering drückt den Ball im Gewühl über die Linie.  Aber für eine Aufholjagd ist es zu spät, Niemietz pfeift das Spiel ab.

Elfmeter für Herbern. Mrowiec geht im Strafraum zu Boeden, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Saado tritt an und verwandelt zum 0:2.

: Schiedsrichter Niemietz lässt drei Minuten nachspielen.

Das Spiel geht jetzt in die Schlussphase. Seppenrade kann seine Überlegenheit nicht in zwingende Möglichkeiten verwandeln. Andererseits können auch die Herberner kein vernünftiges Konterspiel aufziehen.

Letzter Wechsel für den SVH. Für Närdemann ist Fernando Manfredi auf dem Feld.

TOOR in Nordkirchen. Der Ehrentreffer für die Gäste durch Richter.

Letzter Wechsel für den FCN. Daniel Möller ersetzt Torlop.

Seppenrade macht jetzt das Spiel, aber immer wieder findet Herbern Raum zum Kontern. Wiedert scheitert aber Kaminski aus sieben Metern.

Jetzt wechselt auch Nordkirchen noch einmal. Für den Schützen zum 1:0 Jung kommt Dennis Karens.

Und gleich noch ein Wechsel hinterher. Beim SVH kommt Daniel von der Ley für Uhlenbrock.

Auswechslung beim SVH. Tüns kommt für Steffen Kramer.

Zweiter Wechsel bei Union, für Patrick Drees kommt Marcel Voß.

TOOOOOR für den FCN. Langsam sieht es hier nach einem Klassunterschied aus. Wieder patzt die Union-Abwehr im Spielaufbau, wieder kann Thomas Eroglu den Torwart umkurven. Jetzt steht es schon 4:0.

Seppenrade ist jetzt deutlich bemühter und drängt auf den Ausgleich. Herbern müsste mehr aus den sich bietenden Räumen machen. Jetzt versucht es mal Mrowiec nach einem Konter aus spitzem Winkel, scheitert aber wieder an Apitzsch.

Lüdinghausen bemüht sich jetzt etwas mehr als in Hälfte eins, zu klaren Torchancen hat es bis jetzt aber noch nicht gereicht.

Jetzt laufen auch hier in Seppenrade die Teams wieder aufs Feld. Auf den ersten Blick sind keine Wechsel zu erkennen.

TOOOOOR für den FCN. Wieder ein schneller Ballgewinn im Mittelfeld, wieder der weite Pass in die Spitze. Diesmal ist Jonas Torlop zur Stelle. 3:0 - Ist das schon die Entscheidung?

In Nordkirchen läuft das Spiel schon wieder. Lüdinghausen hat gewwechselt, für Peter Bergen ist nun Johannes Richter auf dem Platz.

Halbzeit. Das Spiel ist in den letzten Minuten ziemlich verflacht, aber Herbern hat alles unter Kontrolle. Bisher deutet alles darauf hin, dass es am 1. Juni zu einem Finale Nordkirchen gegen Herbern kommt. Aber noch sind hier zwei Mal 45 Minuten zu spielen.

Gute Möglichkeit für Mrowiec, der aus etwa acht Metern aber in Rückenlage gerät und so über das Tor schießt.

Halbzeit. Der FCN führt hier völlig verdient mit 2:0. Was Union abliefert, enttäuscht auf ganzer Linie.

TOOOOOR für den SV Herbern. Das war wirklich sehenswert. Saado flankt von Linksaußen, Mrowiec täuscht einen Kopfball an, zieht aber zurück, und so fliegt die Flanke direkt ins Tor. Das hochverdiente 1:0.

Der eingewechselte Daniel Eroglu mit einem tollen Schuss, der das Tor nur ganz knapp verfehlt.  

Närdemann wird im Strafraum klar gefoult, Schiedsrichter Niemietz lässt aber Vorteil gelten. So kommt Saado aus sieben Metern zum Schuss, Apitzsch pariert aber glänzend. Herbern ist jetzt drückend überlegen.

TOOOOR für Nordkirchen. Ueding erobert im Mittelfeld den BAll, passt zu Baer. Der legt aus 30 Metern Entfernung Richtung Tor ab. Die Union-Abwehr ist im Tiefschlaf, sodass Thomas Eroglu Union-Keeper Lips umkurven kann und zum 2:0 einnetzt.

Herbern gewinnt jetzt langsam die Überhand. Uhlenbrock mit der ersten Chance - aber Apitzsch lenkt den Ball an die Latte.

Ohne Einwirkung des Gegners hat sich Sebastian Hänsel verletzt. Nachdem er es noch einmal versucht hat, kommt jetzt Daniel Eroglu für ihn.

Erste Chance für Union durch Voßschmidt, aber der Angriff bringt nichts ein.

Beide Teams tasten sich erstmal ab. Strafraumszenen gibt es noch keine zu verzeichnen.

TOOOOR für den FC Nordkirchen. Torjäer Michael Jung hat wieder zugeschlagen. Spielertrainer Ueding befördert den Ball mit einen sehenswerten Freistoß aus 35 Metern in den Strafraum genau auf den Fuß von Jung, der den Ball unter die Latte knallt. 1:0 für die Gastgeber.

Bisher belauern sich beide Teams noch, zu Torchancen ist es noch nicht gekommen. Die Spannung ist aber greifbar.

Hier geht es mit etwas Verzögerung los, die Mannschaften laufen jetzt ersta uaf das Feld.

Zwei Minuten zu früh pfeift Schiedsrichter Off die Partie an. Etwa 250 Zuschauer haben den Weg an den Platz gefunden. Los geht's!

Auch aus Seppenrade ein herzliches Willkommen. Hier herrschen beste Bedingungen für ein packendes Kreispokal-Halbfinale. Gleich geht es los.

Willkommen zu unserem Liveticker aus dem Nordkirchener Schloßpark. Die Partie wird heute auf dem Rasenplatz ausgetragen - offenbar rechnen beide Teams nicht mit einer Verlängerung, für die man Flutlicht brauchen würde.

GS Cappenberg - VfL Senden 0:3 SG Beckinghausen - Werner SC 1:9 PSV Bork - SV Südkirchen 7:6 n.E. Westfalia Vinnum - SuS Olfen 1:6

Eintracht Werne - SuS Olfen 1:3 FC Nordkirchen - Davaria Davensberg 3:1 Werner SC - PSV Bork 5:2 n.E. Union Lüdinghausen - Westfalia Wethmar 4:1 TuS Ascheberg - SV Herbern 0:1 BW Ottmarsbocholt - Fortuna Seppenrade 0:2 BW Alstedde - VfL Senden 0:1 SV Stockum - SC Capelle 3:1

VfL Senden - Union Lüdinghausen 4:5 Werner SC - FC Nordkirchen 0:3 SuS Olfen - SV Herbern 0:5 SV Stockum - Fortuna Seppenrade 3:5

Lesen Sie jetzt