"1000 Euro für jeden"

Lesung mit Götz Werner

„1000 Euro für jeden“ fordert Götz Werner. Für den Gründer der Drogeriemarktkette dm ist das bedingungslose Grundeinkommen die Antwort auf viele soziale Fragen. Am Dienstag, 23. November, stellt er um 19 Uhr sein Buch im Best Western Parkhotel Engelsburg vor.

RECKLINGHAUSEN

23.11.2010, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf  Einladung der Buchhandlung Winkelmann und der Wirtschaftsvereinigung Vest erläutert Götz Werner seine Vision von „Freiheit, Gleichheit, Grundeinkommen“. Er zeigt auf, wie die Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen in die Praxis umgesetzt werden kann – und wie sie die Gesellschaft grundlegend verändern würde. Denn nach Werners Exempel würde so die Armut abgeschafft und Arbeit keinen Zwang mehr darstellen. Götz Werner wurde 1944 als fünftes Kind einer Drogistenfamilie geboren. 1973 gründete er seinen ersten Drogeriemarkt in Karlsruhe. Im Laufe der Jahre wurde Götz Werner berühmt für seine unkonventionelle Art der Unternehmensführung. Während andere Discounter durch Autorität bis hin zur Bespitzelung ihrer Mitarbeiter Schlagzeilen machen, geht Werner den umgekehrten Weg. Verständnis, Respekt und Vertrauen sind die Grundpfeiler der Firmenphilosophie. Karten für die Lesung gibt es für 7,50 Euro in der Buchhandlung Winkelmann, Steinstraße, oder an der Abendkasse. Der Erlös geht an eine soziale Einrichtung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt