MGV Harmonie Nordkirchen ist 100 - Langjähriger Sänger: „Proben-Montag für mich ein Muss“

dzMGV Harmonie

Der Männergesangsverein Harmonie Nordkirchen feiert 100-jähriges Bestehen. Dass es Männern zwischen 18 und 88 Jahren immer noch Spaß macht, montags zur Probe zu kommen, hat Gründe.

Nordkirchen

, 16.01.2020, 14:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Jahr 2020 ist für den Männergesangsverein (MGV) Harmonie Nordkirchen ein ganz besonderes. Der Chor begeht sein 100-jähriges Bestehen. Damit dürfen die Bürger der Gemeinde Nordkirchen nach 2019 den nächsten Chor feiern, der seit 100 Jahren besteht.

2019 hatte der MGV Cäclilia Capelle sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Übrigens auch mit gesanglicher Unterstützung des MGV Harmonie. Der feiert in diesem Jahr auch. Unter den Veranstaltungen ragen drei heraus.

Da wäre der 9. Mai mit Auftritten während der Veranstaltung „Nordkirchen singt“ am Bürgerhaus sowie ein Jubiläumskonzert am 22. August in der Oranienburg. Im Oktober ist eine mehrtägige Chorfahrt nach Hamburg geplant.

Im Chor haben sich verschiedene Arbeitskreise für das besondere Jahr 2020 gebildet. Eine umfangreiche Festschrift mit Erinnerungen an die Vereinsgeschichte wird rechtzeitig zu den Veranstaltungen erstellt. So hieß es während der Jahreshauptversammlung im Dezember.

Viele Auftritte pro Jahr

Der MGV Harmonie bereichert das Leben in der Gemeinde. Auftritte der Sänger bei verschiedenen Anlässen wie Gesangsdarbietungen bei den Senioren des Schützenvereins, beim „Markt der Möglichkeiten“ sowie am Tag der offenen Tür der Feuerwehr gehören ebenso dazu wie das „Offene Singen“ am Dorfgemeinschaftshaus in Capelle und die Teilnahme bei den Feierlichkeiten „300 Jahre St. Mauritius“ im vergangenen Jahr.

Was ist das Geheimnis des Erfolgs des MGV? 100 Jahre sind eine lange Zeit. Woran liegt es, dass es den Chor immer noch gibt? Die Redaktion hat einen Mann gefragt, der am längsten aktiv im MGV Harmonie singt: Bernd Kersting. Er ist 68 Jahre alt und singt seit 50 Jahren im 2. Tenor.

Mit 18 Jahren mit dem Vater zur ersten Probe

Wie Bernd Kersting zum MGV Harmonie gekommen ist, beschreibt er so: „Mein Vater ist unmittelbar nach dem Krieg Mitglied des Vereins geworden. Als ich grad 18 Jahre alt war, hat er mich mit zu einer Probe genommen und ich habe mich als damals jüngster Sänger gleich wohl in dem Chor gefühlt.“

MGV Harmonie Nordkirchen ist 100 - Langjähriger Sänger: „Proben-Montag für mich ein Muss“

Bernd Kersting - hier nach der Ehrung für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Jahr 2010 - ist das am längsten aktive Mitglied im MGV Harmonie Nordkirchen. © MGV

Was hat einen jungen Mann bewogen, in diesem Chor mitzusingen? „Ich habe schon immer gerne gesungen“, berichtet Kersting. „In diesem reinen Männerchor unter dem damaligen Dirigenten Willi Erdmann, ein Onkel von mir, konnte ich diesem Hobby nachgehen.“

Der Proben-Montagabend ist ein Muss

Was das Besondere für ihn ist, im MGV Harmonie zu singen? Die Antwort ist für Kersting einfach: „Die Gemeinschaft der Sänger, der Zusammenhalt des Chores, ist mit viel Freude, aber auch Verpflichtungen verbunden. Zudem wird auch das gesellige Beisammensein sehr gepflegt. Der Montagabend ist für mich auch nach 50 Jahren ein Muss zur Teilnahme an den Proben, wenn es zeitlich irgendwie möglich ist.“

„Altersbedingt gab es natürlich immer wieder Veränderungen“, sagt Bernd Kersting mit Blick auf die zurückliegenden 50 Jahre. Erfreulicherweise sei grade dieser Männergesangsverein von Nachwuchsproblemen verschont geblieben. So singen Jung und Alt von 18 bis 88 Jahren zusammen. „Mit rund 30 aktiven Sängern können wir sehr zufrieden sein“, so Kersting.

Aus all den Jahren sind Bernd Kersting sicher einige Anekdoten oder Geschichten präsent, oder? Ja. „In 50 Jahren gab es ständig interessante Erlebnisse, insbesondere bei den Chorreisen. Die Montagsproben in den 1970er Jahren endeten oft sehr spät mit gemeinsamen Liedern an der Theke. Da wurde dann schon mal das Akkordeon zu später Stunde eingesetzt.“ Bei einigen Vereinsfahrten sei es passiert, dass ein Sänger am Parkplatz oder auf einem Schiff „vergessen“ wurde.

Lesen Sie jetzt