Zahl der Neuinfektionen in Lünen gleich geblieben, ein Fall in Unna

Coronavirus

Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Sonntag (26.4.) die aktuellen Zahlen mitgeteilt. Danach gibt es einen Corona-Fall in Unna. In Lünen ist die Zahl mit 105 gleich geblieben.

Lünen

, 26.04.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Lünen ist die Zahl der getesteten Infizierten (Stand 26.4., 12 Uhr) im Vergleich zum Vortag mit 105 gleich geblieben.

In Lünen ist die Zahl der getesteten Infizierten (Stand 26.4., 12 Uhr) im Vergleich zum Vortag mit 105 gleich geblieben. © picture alliance/dpa

Stagnierende Zahlen meldet das Kreis-Gesundheitsamt aktuell. Am Sonntag (26.4., Stand 12 Uhr) teilte die Behörde mit, dass es in Unna einen neuen bestätigten Corona-Fall gibt. Damit liegt die Gesamtzahl der Menschen aus dem Kreis, die sich in den vergangenen Wochen mit dem Virus infiziert haben, bei 590.

In den Krankenhäusern im Kreis Unna werden aktuell 18 Patienten mit COVID-19 behandelt, zwei konnten inzwischen das Krankenhaus verlassen.

In Lünen sind 105 Menschen infiziert, die Zahl ist im Vergleich zu Samstag (25.4.) gleich geblieben. In seiner Statistik nennt der Kreis Unna 317 Menschen, die als gesund gelten. 72 kommen aus Lünen.

23 Menschen sind kreisweit bisher an den Folgen einer Infektion gestorben, vier davon aus Lünen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat bundesweit 152.438 laborbestätigte COVID-19-Fälle (Stand 25.4.) registriert, darunter 5.500 Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen.

Laut RKI seien die meisten COVID-19-Fälle (67 Prozent) zwischen 15 und 59 Jahre alt. Insgesamt sind männliche und weibliche Personen mit 48 Prozent bzw. 52 Prozent annähernd gleich häufig betroffen.

87 Prozent der Todesfälle und 19 Prozent aller Fälle sind 70 Jahre oder älter.

Lesen Sie jetzt