Wegen Corona-Krise: Multi-Kulti-Preisverleihung auf 2021 verschoben

Bewerbungen bleiben gültig

Viele Veranstaltungen mussten wegen Corona bereits verschoben werden. Nun auch die für Anfang Juni geplante Verleihung des Multi-Kulti-Preises. Eingereichte Bewerbungen bleiben aber gültig.

Lünen

08.05.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Verleihung des Multi-Kulti-Preises wurde wegen Corona auf 2021 verschoben.

Die Verleihung des Multi-Kulti-Preises wurde wegen Corona auf 2021 verschoben. © Multikulturelles Forum

Was für viele andere Veranstaltungen gilt, trifft nun auch den Multi-Kulti-Preis: Aufgrund der durch den Covid-19-Ausbruch bedingten aktuellen Situation hat das Multikulturelle Forum sich dazu entschlossen, die für den 9. Juni 2020 geplante Verleihung des Multi-Kulti-Preises ins nächste Jahr zu verschieben. Die bisher eingereichten Bewerbungen bleiben aber gültig.

Erste Idee: Virtuelle Verleihung

Das Organisationsteam hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und auch zunächst erwogen, die Preisverleihung online stattfinden zu lassen. „Doch wir hatten Sorge, dass nicht alle Initiativen, Vereine und Einzelpersonen in den letzten zwei Monaten die zeitlichen und personellen Ressourcen hatten, um sich für den Preis zu bewerben, weil viele von ihnen sich im Krisenmanagement befanden oder noch immer befinden,“ erklärt Canan Çabuk, Koordinatorin des Multi-Kulti-Preises, den Grund für die Absage.

Der Bewerbungsaufruf, der veröffentlicht worden war als dieser Verlauf noch nicht abzusehen war, wird jedoch dennoch aufrechterhalten. Die eingegangenen Bewerbungen werden für den Wettbewerb im kommenden Jahr berücksichtigt.

Heterogene Ausgangssituation

So konnten auch diejenigen berücksichtigt werden, die vielleicht gerade jetzt viel Zeit für die Bewerbung hatten, weil sie ihren eigentlichen Aufgaben momentan nicht nachgehen können. „Letztlich gab es also eine sehr heterogene Ausgangssituation im Bewerberfeld, die wir nicht zur Basis unserer Preisausschreibung machen wollten,“ so Çabuk.

Vernetzen im „Salon der Vielfalt“

Des Weiteren sollte der Multi-Kulti-Preis im 15. Jahr seiner Verleihung sowohl den Bewerbern als auch den ehemaligen Preisträgern die Möglichkeit bieten, sich in einem „Salon der Vielfalt“ zu vernetzen. An Ständen sollten sich Fachleute, Engagierte und Interessierte für die Arbeit der Initiativen informieren und austauschen können.

Preis für nachhaltiges ehrenamtliches Engagement

Darüber hinaus war geplant, durch eine Publikumswahl erstmals auch noch einen Preis für nachhaltiges ehrenamtliches Engagement für eine Gesellschaft der Vielen in NRW auszuloben. „Diese beiden Aspekte hätten wir auf einer virtuellen Preisverleihung nur mit Abstrichen umsetzen können,“ betont Çabuk.

Der Multi-Kulti-Preis wird Anfang 2021 erneut ausgeschrieben. Weitere Bewerber können sich dann beim Multikulturellen Forum melden.

Alle Infos hierzu sind unter www.multikultipreis.de abrufbar. Weitere Infos zum Multikulturellen Forum, das sich selbst seit inzwischen 35 Jahren für das multikulturelle Miteinander einsetzt, sind unter www.multikulti-forum.de zu finden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt