Was Sie am Dienstag in Lünen wissen sollten: Besuchsverbot und Trianel

dzLünen kompakt

Das Besuchsverbot im Krankenhaus bleibt bestehen. Außerdem wichtig: Das Trianel-Kraftwerk ist wieder ans Netz gegangen, und die Polizei sucht nach einem ungewöhnlichen Überfall Zeugen.

Lünen

, 01.09.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das sollten Sie wissen:

  • Drei Mülltonnen und eine Steinpalette an der Seilbahntrasse sorgen für reichlich Ärger in Brambauer. Dazu kommt eine ungeklärte Eigentumsfrage und Rattenbefall in den Gärten der Häuser. Eine Anwohnerin (91) macht ihrem Ärger Luft. (RN+)
  • Das Besuchsverbot bleibt bestehen im St.-Marien-Hospital und in der Klinik am Park in Lünen. Die bisherige Regelung galt offiziell bis Ende August - wird aber verlängert. Aus guten Gründen. (RN+)

  • Nach fast vier Monaten kehrt das Trianel-Kraftwerk zurück ans Netz. Seit Montagnachmittag (31. 8.) steht wieder Dampf über dem Kühlturm an der Lippe.
  • Die Frage nach einer Zigarette hat ein 30-jähriger Mann aus Lünen teuer bezahlen müssen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag raubten die gefragten Jugendlichen den Mann aus und schlugen ihm ins Gesicht. Die Polizei sucht nach Zeugen.
  • Eine weitere Grund- und eine Hauptschule stehen in Lünen seit gestern unter Corona-Verdacht.

Das Wetter:

In Lünen ist am Morgen der Himmel bedeckt, die Sonne ist nicht zu sehen bei Werten von 9°C. Im weiteren Tagesverlauf ist es von mittags bis zum Abend hin vielfach wolkig, gebietsweise kann sich auch die Sonne durchsetzen und die Temperaturen liegen zwischen 14 und 18 Grad. In der Nacht verdecken einzelne Wolken den Himmel bei Werten von 10°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 7 und 26 km/h erreichen. Es gibt bis zu zwei Sonnenstunden. (Wetter.com)

Das können Sie am Samstag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Ruhrhochdeutsch im Schalthaus 101 auf Phönix West in Dortmund: Das Spiegelzelt-Ensemble von Fletch Bizzl spielt „Bei Kuballa anne Bude – jetzt auch mit Heilwasser“ um 19.30 Uhr. Ein Fünf-Gänge-Menü mit raffinierten kulinarischen Spezialitäten, aberwitzigen Sketchen und feuriger Musik für 49 Euro (alle Speisen, Weiß- und Rotweine sowie Mineralwasser inklusive).

    Sämtliche Großveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie bis mindestens 31. Dezember verboten.

Hier wird geblitzt:

Für Dienstag, 1. September, kündigt die Stadt Geschwindigkeitskontrollen in den folgenden Straßen an: Stadttorstraße, Kurt-Schumacher Straße, Parkstraße, Erzbergerstraße, Graf-Adolf-Straße und Lange Straße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt